Corton Grand Cru 2016

Tollot Beaut

Corton Grand Cru 2016

95–97
100
9
seidig & aromatisch, frische Säure, strukturiert
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 95–97/100
Parker 92–94/100
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2047
Verpackt in: 6er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Tollot Beaut, Rue Alexandre Tollot, 21200 Chorey-les-Beaune, FRANKREICH


  • 94,25 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Corton Grand Cru 2016

95–97
/100

Lobenberg: Der Corton grenzt sich vom Corton Bressandes dadurch ab, dass er in reiner Südost-Exposition anstelle der reinen Ostexposition im Bressandes wächst, d.h. hier im Corton haben wir eine wärmere Lage. Corton selbst hat gleichzeitig mehr Lehm und blauen Lehm mit viel Eisenanteil, wir werden hier daher sowohl von der Lage als auch vom Untergrund mächtiger, dicker und weniger fein, aber vielleicht etwas Corton-typischer in dieser Opulenz. Dieser Wein hat deutlich mehr Kraft und Power als der feine Bressandes. Die Weine erinnern immer ein wenig an Clos de la Roche Grand Cru aus der Cotes de Nuits, der weißblaue Lehm und die Kühle des Terroirs sind wohl dafür verantwortlich. Die Trauben werden komplett entrappt und dann nach einer Kaltmazeration im Beton spontan vergoren. Danach erfolgt die Malo und Ausbau für über 18 Monate in zur Hälfte neuen, zur Hälfte gebrauchten Barriques ohne Bâtonnage. Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen nochmal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Nathalie Tollot ist kein Freund von Neuholz. Die 1er Crus haben circa 20-30% und auch die Grand Crus immer nur 50% Neuholzanteil. Ein super duftiges Bouquet, sehr ausgewogen und offen. Viel Herzkirsche und Lavendel sowie Cassis. Am Gaumen saftig, richtig ausladend ohne zu viel Muskeln. Nathalies Weine sind immer etwas präziser und weicher im Tannin. Die Frucht ist wunderbar herausgearbeitet. Und dann kommt neben diesem Stil die Seriosität eines Grand Crus ans Tageslicht. Extrem gut, super Säure, das macht Freude. Wir haben es hier mit einem Potenzialwein zu tun. Das wird sich über die nächsten 10 Jahre prächtig entwickeln, man muss aber schon etwas geduldig sein. Wer direkt auf die Frucht trinken will, greift lieber zu den Villages, besonders 2016, weil hier ob der Spätfröste oft auch Toplagen eingegangen sind, die mengentechnisch gar nicht erst allein hätten ausgebaut werden können. 95-97/100

Parker

Parker über:Corton Grand Cru 2016

92–94
/100

-- Parker: The 2016 Corton Grand Cru, which comes from Les Combes, had a sultry bouquet of mulberry and blackberry, nicely defined but introspective at the moment. The palate is smooth and harmonious, sweet and ripe with a grainy texture and notes of blood orange complementing the red fruit toward the structured and persistence finish. This is very classy, voluminous and with very satisfying purity from start to finish. A splendid Corton from l'equipe Tollot-Beaut. 92-94/100

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. […]

Zum Winzer
  • 94,25 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 125,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte