Corton Bressandes Grand Cru 2016

Tollot Beaut

Corton Bressandes Grand Cru 2016

97
100
9
strukturiert, frische Säure, seidig & aromatisch
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 97/100
Parker 91-93/100
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2049
Verpackt in: 6er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Tollot Beaut, Rue Alexandre Tollot, 21200 Chorey-les-Beaune, FRANKREICH


  • 94,40 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Corton Bressandes Grand Cru 2016

97
/100

Lobenberg: Es gibt genau einen Hektar von diesem Weinberg. Corton Bressandes ist eine Namens-Option, um diesen Teil des speziellen Terroirs abzugrenzen vom Corton Grand Cru. Die meisten Winzer nennen alles einfach Corton Grand Cru, was erlaubt ist. Die Lage Bressandes liegt genau im kühleren Osten. Die Corton Grand Cru Lage von Tollot-Beaut liegt jedoch im Südosten, dort ist es sehr viel wärmer, reicher und süßer. Corton Bressandes ist aber bei Tollot-Beaut der für das Weingut jedenfalls typischere Teil mit dieser kühlen Charakteristik. Uralte Reben, hohe Dichte. Die Trauben werden komplett entrappt und dann nach einer Kaltmazeration im Beton spontan vergoren. Danach erfolgt die Malo und Ausbau für über 18 Monate in zur Hälfte neuen, zur Hälfte gebrauchten Barriques ohne Bâtonnage. Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen nochmal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Dieser Corton Bressandes ist in der Regel der blumigere, deutlich duftigere Grand Cru. Der Corton ist der deutlich monolithischere, exotischere, orientalischere Wein. Das ist wunderbar kirschig und minzig. Mit Belüftung erkennt man vielleicht noch etwas Veilchen und dezent Pflaume. Dann packt der Wein zu. Am Anfang dominiert die feine Säure, dann kommt das Tannin dazu, federt quasi ab und im Ausklang bleibt nichts als delikate Kirschfrucht. Wunderbar, wie sich der Wein am Gaumen entwickelt und am Ende harmonisch ausklingt. Sehr geradlinig und lang. Hallt immer und immer wieder nach. Ob man Bressandes oder Corton-Corton vorzieht ist im Prinzip nur eine Frage der Präferenzen. Beide sind ziemlich gleich, aber eben klar als kräftiger Corton erkennbar. Beides sind Potenzialweine, die sich über die nächsten 10 Jahre prächtig aber langsam entwickeln werden. Mit der Reife zeigen sie dann ihr ganzes und als Grand Cru verdientes Terroir! 97/100

Parker

Parker über:Corton Bressandes Grand Cru 2016

91-93
/100

-- Parker: Matured in one-third new oak, the 2016 Corton-Bressandes Grand Cru was unaffected by frost this vintage. There was some reduction on the nose when I tasted this from barrel. Bypassing the aromatics, the palate has good density and body, the new oak a little elevated as the fruit was closing down, but there is a fine line of acidity and a lovely, spicy finish that feels long and persistent. Maybe the Le Corton has a little more precision? Still, this is very fine, if just a little “bigger boned” than its sibling. 91-93/100

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. […]

Zum Winzer
  • 94,40 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 125,87 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte