Tollot Beaut

Corton Bressandes Grand Cru 2015

strukturiert
frische Säure
seidig & aromatisch
97+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2048
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97+/100
WS: 96/100
Parker: 91–93/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Corton Bressandes Grand Cru 2015

97+
/100

Lobenberg: Es gibt genau einen Hektar von diesem Weinberg. Corton Bressandes ist eine Namens-Option, um diesen Teil des speziellen Terroirs abzugrenzen vom Corton Grand Cru. Die meisten Winzer nennen alles einfach Corton Grand Cru, was erlaubt ist. Die Lage Bressandes liegt genau im kühleren Osten. Die Corton Grand Cru Lage von Tollot-Beaut liegt jedoch im Südosten, dort ist es sehr viel wärmer, reicher und süßer. Corton Bressandes ist aber bei Tollot-Beaut der für das Weingut jedenfalls typischere Teil mit dieser kühlen Charakteristik. Uralte Reben, hohe Dichte. Die Trauben werden komplett entrappt und dann nach einer Kaltmazeration im Beton spontan vergoren. Danach erfolgt die Malo und Ausbau für über 18 Monate in zur Hälfte neuen, zur Hälfte gebrauchten Barriques ohne Bâtonnage. Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen nochmal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Dieser Corton Bressandes ist in der Regel, und so auch in 2015, der blumigere, deutlich duftigere Grand Cru. Der Corton ist der deutlich monolithischere, exotischere, orientalischere Wein. Der Bressandes zeigt Veilchen, Rosen, Lilien. Aber die Gewürze sind nicht ganz so süß. Der Wein schwebt und tänzelt. Deutlich feiner auch im Mund. So verspielt. Schwarzfruchtig aber tänzelnd. Das Bouquet ist im positiven Sinn streng. Man hat rauchige Noten, eine klare Herzkirsche, etwas Menthol. Am Gaumen ist der Spannungsbogen enorm. Das baut sich zunächst fruchtig auf, mit Herzkirsche und etwas dunklen Früchten und verwandelt sich dann in ein Aromenmeer aus Lorbeer, feinen grünen Kräutern und wird zum Schluss sahnig-cremig. Ein generöser Pinot Noir, nicht so massiv wie der Corton, der Neuholzanteil liegt nur bei 60%. Man kann hier ideal vergleichen, welcher Corton einem mehr zusagt. Der opulentere Corton oder der Charmeur Bressandes. Es gibt die Vorlieben für die Wucht des Corton Grand Crus und im Gegenzug die für den Bressandes in seiner Verspieltheit. In seiner würzigen Länge rollt der Bressandes immer wieder hoch. So fein geschliffenes Tannin und Säure. Ich glaube, wenn wir das archetypische der schwarzen Frucht und der Wucht der blauen Lehmböden aus Aloxe-Corton wirklich betonen wollen, und von der Geschmacksvorliebe dabei bleiben wollen, ist der Corton der typischere Wein. Der Bressandes ist schon eine leichte Kompromisslinie in die feine Verspieltheit und Komplexität der Cotes de Nuits. Und von daher gilt er häufig als der beste rote Cru der Cote de Beaune überhaupt, wenn dann die Cotes de Nuits mit ihren Grands Crus der Maßstab der Burgunder-Oberklasse ist. Dieser Corton Bressandes bewegt sich schon Richtung Gevrey Chambertin noch fast vor dem schwarzfruchtigen Morey Saint Denis, und er kann sich dort wahrscheinlich als Einziger Südburgunder einreihen. Ob es ihn dadurch besser macht, oder ob man lieber beim monolithischen Corton bleibt, lasse ich dahingestellt. Für mich ist er in etwa gleich zu bewerten, aber eben im Charakter seiner Feinheit deutlich anders. 97+/100

91–93
/100

Parker über: Corton Bressandes Grand Cru

-- Parker: The 2015 Corton Bressandes Grand Cru, which was completely de-stemmed, has a fresh, lively and more generous bouquet than the 2015 Corton Grand Cru, the 14.5% alcohol neatly disguised. The palate is medium-bodied with supple tannin. It is full of pretty dark cherry and blackberry fruit, white pepper and even a touch of tangy marmalade towards the finish. This should flesh out by the time it finishes its élevage. Excellent. 91-93/100

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. Nathalie Tollot und ihre Geschwister kümmern sich mit größter Akribie um die Weinberge des kleinen, edlen Hauses. Die extrem niedrigen Erträge aus organischem Weinbau...