Clos Saint Jean

Chateauneuf du Pape 2018

voluminös & kräftig
pikant & würzig
94+
100
2
Cinsault, Grenache, Mourvedre, Muscardin, Syrah, Vaccarese
5
rot
16,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2037
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94+/100
Jeb Dunnuck: 92–94/100
Parker: 92/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape 2018

94+
/100

Lobenberg: Alle Trauben werden entrappt. Der größte Teil der Ernte kommt von der berühmten Lage La Crau. Die Fermentation geschieht sowohl mit natürlichen Hefen als auch unter Zugabe von Zuchthefen. Mittleres Ziegelrot. Feine Erdbeer- Himbeernase, ganz leichter Kirschtouch dazu, burgundisch, einem Chambolle-Musigny durchaus ähnlich. Feine Spur von hellem Sand und Salz mit heller Schokolade. Extrem viel Charme und feinste Seidigkeit. Im Mund dann viel Gripp aufbauend. Feiner Bitterstoff. Intensives, poliertes Tannin, endend in salziger Kalksteinmineralität mit hellem Tabak im Nachgang. Erdbeere und Himbeere als konzentrierte Waldfrucht dominieren auch den Mund. Dazu reife Zwetschge, etwas Johannisbeere, provençalische Gewürze, schwarze Olive, Darjeelingtee, Holunder und Lorbeer, schöne Würze zeigend, charmante Harmonie, feminin, sexy. Aromatisch sogar etwas vorne gegenüber dem gleichwertigen 2010. Extrem leckerer Wein, sehr trinkig. 94+/100

92–94
/100

Jeb Dunnuck über: Chateauneuf du Pape

-- Jeb Dunnuck: A normal blend, the 2018 Châteauneuf Du Pape is a rocking wine that exudes elegance and finesse, yet still packs the classic Clos Saint Jean richness and depth. Offering notes of kirsch liqueur, licorice, ground pepper, and herbes de Provence, it's deep and medium to full-bodied, with incredibly polished tannins, and awesome upfront charm and approachability, yet gorgeous balance. 92-94/100

92
/100

Parker über: Chateauneuf du Pape

-- Parker: The 2018 Chateauneuf du Pape features those exotic, stone fruit (apricot?) notes that super ripe Grenache can develop, matching them with intense kirsch scents and hints of cracker crumbs and dark chocolate. It's full-bodied and concentrated, intense and flavorful on the supple palate, ending with just a bit of peppery warmth—it's difficult to say if this is spice- or alcohol-induced, and it could legitimately be a combination of the two. Any way you you look at it, this is a voluptuous, seductive wine to drink over the next 6–7 years. 92/100

Mein Winzer

Clos Saint Jean

Die Domaine Clos Saint Jean besitzt Rebstöcke aus dem Jahr 1905 auf einer der wirklich großen Parzellen im Châteauneuf du Pape: Le Crau. Diesen Rohstoff veredelt der in der Region hoch angesehene Önologe Philippe Cambie, ein Freund von Michel Tardieu und neben ihm der zweite Star-Winemaker der...