Chateauneuf du Pape Chateau de Beaucastel (aus der Chateaureserve) 2007

Perrin / Beaucastel

Chateauneuf du Pape Chateau de Beaucastel (aus der Chateaureserve) 2007

97+
100
9
voluminös & kräftig, pikant & würzig
2
Grenache, Mourvedre, Syrah
3
Lobenberg 97+/100
Parker 96/100
Winespectator 96/100
Falstaff 96/100
5
Rotwein
barrique
gereift
14,5% Vol.
Trinkreife: 2011–2040
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Perrin / Beaucastel, La Ferriere - Route de Jonguières, 84100 Orange, FRANKREICH


  • 110,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Chateauneuf du Pape Chateau de Beaucastel (aus der Chateaureserve) 2007

97+
/100

Lobenberg: 2017 aus der Privatreserve des Chateau nachgekauft, der Wein hat sich bei perfekter Lagerung grandios entwickelt, 2007 war eben auch ein grandioses Jahr, viel besser als damals von mir probiert. In der Nase deutet sich die Fruchtsüße der alten Grenache bereits an. Dahinter ein Hauch von Marzipan und Dörrobst. Am Gaumen changiert er zwischen Fülle und Eleganz hin und her. Doch vom Körper her müsste man ihn zu den robusteren Chateauneufe rechnen, der hohe Mourvedre-Anteil wird hier zum Tragen gekommen sein. Die Fruchtaromen sind noch etwas verschlossen, doch Pflaume, Sandelholz und Trüffel sind schon zu identifizieren. Ein klassischer und großer Chateauneufe in der immer sehr eigenständigen Beaucastel-Typizität mit dieser speziellen Mourvedre-Dominanz und vollem Körper, tief verführerischem Abgang und immensem Potential. 97+/100

Parker

Parker über:Chateauneuf du Pape Chateau de Beaucastel (aus der Chateaureserve) 2007

96
/100

-- Parker: Beaucastel’s 2007 Chateauneuf du Pape has turned out even better out of bottle than I predicted. An inky/ruby/purple color is followed by a glorious nose of blue and black fruits, truffles, pen ink, licorice, and meat juices as well as glorious levels of acidity and sweet tannin, buttressing the fruit’s fabulous freshness and vibrancy. This full-bodied effort still displays considerable tannin, no doubt because of the relatively high Mourvedre content. It should resolve its tannins in 2-4 years, and last for 25 or more. 96/100

Winespectator

Winespectator über:Chateauneuf du Pape Chateau de Beaucastel (aus der Chateaureserve) 2007

96
/100

-- Winespectator: Extremely dense, with layer upon layer of melted fig, mulled boysenberry and black currant fruit, all laced with notes of charred mesquite, hoisin sauce and Kenya AA coffee. The long, silky mouthfeel belies the latent power in reserve-and there's a lot of it, with waves of grip driving the finish. Best from 2010 through 2030. 96/100

Falstaff

Falstaff über:Chateauneuf du Pape Chateau de Beaucastel (aus der Chateaureserve) 2007

96
/100

-- Falstaff: --Falstaff: Zart animalisch angehauchte Würze, süßes schwarzes Beerenconfit, Noten von Trockenkröäutern, im Hintergrund florale Nuancen, etwas Lakritze und Vanille. Sehr saftig, Anklänge von reifen Pflaumen, komplex dank voll ausgereifter Tannine, lebendig strukturiert, mineralischer Touch im Abgang, bleibt lange und süß haften, dunkle Beerenfrucht im Rückgeschmack, beginnt sich bereits gut zu entfalten, verfügt über eine überzeugende Länge. 96/100

Mein Winzer

Perrin / Beaucastel

Beaucastel ist ganz sicher seit Jahrzehnten der Primus inter Pares in der südlichen Rhone und einer der wenigen Betriebe, der für den roten Châteauneuf noch alle 13 zugelassenen Traubensorten verwendet. Sie werden getrennt ausgebaut und erst danach assembliert. Grenache ist der Körper, Syrah der Muskel und Mourvedre, die den größten Anteil ausmacht, das Rückgrat. […]

Zum Winzer
  • 110,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 146,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte