Jahrgang 2017 - Weißwein - Grenache blanc 50%, Roussanne 50%

Chateauneuf du Pape blanc Vieilles Vignes

Chateauneuf du Pape blanc Vieilles Vignes Chateauneuf du Pape blanc Vieilles Vignes

Chateauneuf du Pape blanc Vieilles Vignes

Lobenberg 97

Lobenberg: Der Wein wird nur aus alten Reben gewonnen. Die Reben stehen auf La Crau und anderen sandigen, feinen Böden in der Nähe von Mont Redon und Font de Michelle. Das sind zwei sehr gute Nachbarweingüter. Die Grenache ist 60 Jahre alt, die Roussanne 40 Jahre. Ganztraube, Abpressung und im Holz vergoren. Dann im neuen Barrique ausgebaut für 10 Monate, danach Überführung in größeres Holz. Natürlich spontan vergoren wie alles hier. Erstmalig im Jahr 2017 hat Tardieu den Roussane Anteil deutlich gesenkt. Wir sind also deutlich mehr bei Grenache Blanc, Clairette und Boubourlenk, weg von der Süße und generell bei älteren Reben mit mehr Extrakt und Frische. Das hilft dem Wein unglaublich, so geht er jetzt mehr zur Frische. So ist er jetzt die Turbo Version des Cotes du Rhone Guy Louis. Trotzdem bleibt die Süße, Dichte und Spannung von der Roussane da. Und trotzdem hat er diese wunderbare Frische und die an Kumquat und Orangenzesten erinnernde Säurestruktur. Auch ein bisschen weiße und rote Johannisbeere dabei. Zitronengras. Das Ganze mit hoher Intensität. Der Oszillograph schlägt weit aus. Der Wein hat auf der einen Seite eine unglaubliche Wucht und eine sensationelle Extraktsüße, auf der anderen Seite diese frische Feinheit, wie sie selten in einem weißen Chateuneuf du Pape zu finden ist. Ein völlig anderer Wein als z.B. der weiße Clos du Pape, der ja von Anfang an zur Feinheit geht. Sondern hier sind wir eher in einer kraftvollen Version des weißen Chateauneufs, der aber durch die geniale Frische in eine andere Dimension gehoben wird. Das ist für einen eher noch preiswerteren Chateauneuf du Pape Blanc einfach ein unglaublicher Angang. In diesem Preisbereich ganz schwer zu schlagen. Will man Power, Druck und Intensität und gleichzeitig die Frische von 2017 ist man hier top aufgestellt. Bewertung fast gleich wie 2016, obwohl ich persönlich den 2017er ob seiner höhere Pikanz favorisiere. 96-97+/100

-- Galloni: --Galloni: Pale yellow. An exotically perfumed bouquet evokes fresh tangerine, honeydew melon and pungent flowers, while a smoky mineral note adds vibrancy. Juicy and pliant in the mouth, offering intense citrus and orchard fruit flavors and a touch of fennel. Spicy and sharply focused on the mineral-driven, impressively long finish, which leaves behind a sexy floral note. 93-94/100

-- Falstaff: Sehr verschlossen im Duft, frisch geschnittene Hecke, Zitronengras, Lakritze. Geht im Glas dann aber schnell in die würzige Richtung, Zimt und Assampfeffer. Am Gaumen gewichtig, unmittelbar präsent mineralisch, leicht holzbeeinflusst, festes Säurerückgrat, viel Saftigkeit in einer letztlich ganz und gar vertikalen Anlage, gute Dichte und noch eine immens kompakte Jugendlichkeit. 94/100


  • 39,95 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

53,27 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Grenache blanc 50%
Roussanne 50%
Artikelnummer:
34774H
Jahrgang:
2017
Bewertung:
Lobenberg 96-97+
Falstaff 94
Galloni 93-94
Trinkreife:
2020 - 2038
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH
Details:
Barrique

Alternativ:


Weißwein, Rhone - Chateauneuf du Pape, 2018 Frankreich
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Chateauneuf du Pape blanc Vieilles Vignes

  • 35,00 €

0,75 l (46,67 €/l)

37335H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 100

Mein Winzer

Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u.v.a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer