Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur 2020

Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur 2020

Holzkiste

Zum Winzer

95–96
100
2
Cabernet Sauvignon 55%, Merlot 43%, Petit Verdot 2%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2048
Verpackt in: 12er OHK
9
voluminös & kräftig
tanninreich
3
Lobenberg: 95–96/100
Forbes: 93–95/100
Yohan Castaing: 93–95/100
Suckling: 93/100
Gerstl: 18+/20
6
Frankreich, Bordeaux, Margaux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur 2020

95–96
/100

Lobenberg: Deyrem Valentin existiert schon seit 1730 in dieser Ausdehnung und befindet sich seit 1928 im Besitz der Familie Sorge. Die Regisseurin ist die Tochter des Hauses, Christelle Sorge. Das Weingut hat insgesamt 13 Hektar. Beraten wird es von niemand geringerem als Hubert de Boüard, dem Besitzer von Château Angelus in Saint-Émilion. Das winzige Weingut liegt mitten in Margaux auf einem Sand und Kies Plateau. Hervorragende Drainage. Das Durchschnittsalter der Reben liegt bei gut 40 Jahren. In den letzten zehn bis 15 Jahren wurde massiv in die Weinberge investiert: Bessere Klone, höhere Pflanzdichte. Die Familie Sorge liegt mir ihrem Besitz auf dem besten Terroir von Margaux und wird oft nicht beachtet. Vielleicht ist das Weingut einfach zu klein. Es ist eines der Superschnäppchen von Margaux, bekommt aber – ohne im Bereich der klassifizierten Weine zu sein – niemals die Aufmerksamkeit, um eine große Nummer zu werden. Was uns sehr recht ist, denn Deyrem Valentin ist nicht nur einer der vorzüglichsten Weine in der Appellation, sondern eben auch das Superschnäppchen. In 2020 mit einer schönen würzigen, aromatischen, spielerisch-eleganten und trotzdem vollen Nase. Reich und süß. Pikanter Mund, ich bin begeistert. Was für ein Mundeintritt! Lakritze, Brombeere, Maulbeere, schwarze Kirsche. Alles süß, aber auch alles singend, säuerliche Himbeere und Sauerkirsche. Tolle mineralische Länge. Der Wein kann problemlos mit vielen klassifizierten Weinen aus Margaux mithalten. Deyrem Valentin wird immer besser. Er hat zwar überhaupt keinen Namen und wird sich von daher nur sehr schwer durchsetzen. Aber das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Wein ist wirklich ganz vorzüglich. Das ist wirklich schick, mit Grafit und Würze im Nachhall, Salz und Orangenzesten. Wieder etwas gelbe Frucht hinter der süßen roten Frucht. Wow! 95-96/100

93–95
/100

Forbes über: Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur

-- Forbes: Deliciously quiet and smooth aromas that include hibiscus, black berries, plantain and black pepper. Bright mouthful of juicy red fruits and succulent acidity. Well structured, though with low key tannins. Chocolate and cherries on the attack and mid palate, with slight sage and mint on a particularly juicily finish. Pair with a potjie pot stew, chicken and cheese enchilada, or a tiramisu dessert. 93-95/100

93–95
/100

Yohan Castaing über: Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur

-- Yohan Castaing: Frisch und leicht holzig oszilliert die Nase zwischen reifen schwarzen Früchten und floralen Noten. Fleischige Textur, schöne Tannine, Dichte ohne zu tanninhaltig zu sein und ein langer Abgang. Luftiger und frischer Abgang. Angenehme stilistische Entwicklung. Sehr schöne Flasche. 93-95/100

93
/100

Suckling über: Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur

-- Suckling: A tight and full-bodied Margaux with a layered and scented nose of currants, plums, subtle vanilla spices, some stones and a hint of fennel. This is pretty nuanced and classy on the nose, and turns vertical on the palate with juicy berries, cassis and silky, fine-grained tannins. Drinkable now, but better from 2024. 93/100

18+
/20

Gerstl über: Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur

-- Gerstl: Nobler Margaux Duft steigt aus dem Glas. Kühler und dunkelfruchtiger Ausdruck unterlegt mit delikaten Kräutern. Ein Hauch von Trüffel und mineralischen Nuancen nach Graphit. Mich fasziniert dieser kühle und würzige Tiefgang mit einem ätherisch minzigen Ausdruck. Sehr saftiger und wuchtiger Auftakt am Gaumen bei welchem delikate schwarze Kirsche, Brombeere und Holunder zum Vorschein kommen. Ein äusserst raffinierter Wein, welcher eine unglaubliche Eleganz und Balance dank seiner delikaten Säure zeigt. Ein seidig feiner Gaumenfluss unterstreicht diesen Eindruck. Gute Länge und ein würziges und zart mineralisches Finale. Ein Deyrem Valentin mit klassicher Ausprägung und der dichten Aromatik des 2020er Jahrgangs. Pirmin Bilger 18+/20

Mein Winzer

Deyrem Valentin

Seit 1730 ist das im Herzen des Margaux gelegene Chateau Deyrem Valentin im Besitz der Familie Sorge. Jean Sorge bewirtschaftet die 13 Hektar zusammen mit seinen Töchtern Sylvie und Christelle.

Chateau Deyrem Valentin Cru Bourgeois Supérieur 2020