Bourgogne Rouge Les Charmes de Daix 2020

Domaine Thierry Mortet: Bourgogne Rouge Les Charmes de Daix 2020

BIO

Zum Winzer

92+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2030
Verpackt in: 6er
9
seidig & aromatisch
saftig
pikant & würzig
3
Lobenberg: 92+/100
Gerstl: 18+/20
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bourgogne Rouge Les Charmes de Daix 2020

92+
/100

Lobenberg: Das sind uralter Pinot Noir-Reben, dieser nördliche Weinberg ist eine Rarität an der Côte de Nuits. Hohe Intensität und feine Duftigkeit, das ist sehr eigenwillig. Auf reinem Kalkstein nördlich von Dijon gewachsen. Überwiegend rote Frucht in eher schlanker Anmutung, Sauerkirsche, Johannisbeere, Cranberry, kein Fett, keine Wärme, kein Holzeinfluss, eher nördlich-kühl im Ausdruck. Diese rotbeerige, sauerkirschige Expression ändert sich auch im Mund nicht. Leichtfüßig, tänzerisch, bis dann feinkörniges Tannin zupackt im Finish. Es gibt schon eine gewisse Konzentration in diesem Wein, er hat schon Druck und Saft, aber eben auch Finesse und feinsaftiges Spiel, das von hoher Frische und strammer Säure getragen wird. Erstaunlich kraftvolle Struktur für einen Bourgogne, ein paar Jahre Reife sind gar kein Problem. Der 2020er zeigt sich transparent und klar, sehr fein und fruchtig. Beide sind qualitativ auf demselben Level und tolle Weine. Es ist eher eine Frage der persönlichen Geschmacksvorliebe, ob man eher zu 2018 oder 2019 tendiert. Thierry selbst schätzt 2018 einen Ticken höher ein als 2019 als Jahrgang für seine Domaine. 92+/100

18+
/20

Gerstl über: Bourgogne Rouge Les Charmes de Daix

-- Gerstl: Max Gerstl: Der strahlt schon so verschmitzt aus dem Glas, das ist Charme, das ist Leben, das ist sinnliches Burgund. Die Leichtigkeit des Seins am Gaumen, das ist pures Trinkvergnügen, geniale Frische, verführerische Süsse, das ist eine ganz edle Köstlichkeit, unkomplizierter Hochgenuss. 18+/20

Mein Winzer

Domaine Thierry Mortet

Das Domaine befindet sich im Zentrum von Gevrey-Chambertin an der Côte de Nuits zwischen Dijon und Nuits-Saint-Georges. Zunächst ging die Familiendomaine Charles Mortet & Fils 1984 auf die Gebrüder Thierry und Denis Mortet über. 1992 aber teilten sie das Weingut auf und fortan gingen beide Brüder...