Bourgogne Rouge

Tollot Beaut

Bourgogne Rouge 2018

seidig & aromatisch
frische Säure
92
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bourgogne Rouge 2018

92
/100

Lobenberg: Die Trauben werden komplett entrappt und dann nach einer Kaltmazeration im Beton spontan vergoren. Danach erfolgt die Malo und Ausbau für über 18 Monate in gebrauchten Barriques ohne Bâtonnage. Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen nochmal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Nathalie Tollot ist kein Freund von Neuholz. Die 1er Crus haben circa 20-30% und auch die Grand Crus immer nur 50% Neuholzanteil. Tollot Beaut ist in der Cote de Beaune was Jean Grivot in der Cote de Nuits ist. Der Bourgogne Rouge kommt aus zwei Parzellen in Chorey-les-Beaune, ist also total im Charakter dieses Dorfes mit dieser Wärme und der reichen Kirsche. Wie der Village zeigt auch der Bourgogne ein Potpourri aus Beeren und roter Grütze. Der einzige Unterschied zwischen dem Bourgogne und dem Village sind Reichhaltigkeit und Fülle, die der Village ein bisschen mehr mitbringt. Wir haben hier reife Johannisbeere, reife Kirsche, etwas Pflaume, schöne geschmeidige Fülle, hoher Charmefaktor. Das ist ein archetypischer, gastronomischer Pinot Noir, der auch preislich perfekt für den Offenausschank geeignet ist. Bei der Entscheidung ob Chorey Village oder Bourgogne ist am Ende meist der kleine Preisvorteil für den Bourgogne ausschlaggebend. Natürlich kommt der Bourgogne nicht an den Chorey Monopol heran, dafür ist er zu breit aufgestellt und etwas diffuser aufgestellt in seiner Vielbeerigkeit, seinen etwas indifferenteren Waldfrüchten. Aber ein reichhaltiger Charmebolzen ist er allemal. Ein nicht umsonst von mir in der Gastronomie sehr häufig eingesetzter Wein für den Ausschank, weil er eben Everybodys Darling ist. Wenn man etwas mehr Geld ausgeben möchte, geht man zu etwas mehr Fülle, klarerer Definition und noch mehr reicher Wärme und nimmt den Chorey-les-Beaune Village. Aber für den Einstieg ist dieser Bourgogne Rouge einfach großes Kino, total lecker, offen, umarmend. 92/100

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. […]

Diesen Wein weiterempfehlen