Beaune 1er Cru Clos du Roi

Tollot Beaut

Beaune 1er Cru Clos du Roi 2014

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
95+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2049
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Gerstl: 19/20
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Beaune 1er Cru Clos du Roi 2014

95+
/100

Lobenberg: Sehr alte, über 60 Jahre alte Reben. Auch die Weinbergsarbeit geschieht bei Tollot Beaut ohne jegliche Herbizide und Pestizide, möglichst naturnah. Die Trauben werden komplett entrappt und dann nach einer Kaltmazeration im Beton spontan vergoren. Danach erfolgt die Malo und Ausbau für über 18 Monate in zur Hälfte neuen, zur Hälfte gebrauchten Barriques ohne Bâtonnage. Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen noch mal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Sehr intensive dichte Nase, deutlich wärmer und samtiger, voller, reicher als die Weine von Chorey oder Aloxe. Fast wie ein Pommard in der intensiven, rund charmanten Power. Das Bouquet ist dennoch enorm straff, mit minzigen und würzigen Einschüben, hat aber eine ganz tolle Balance. Am Gaumen ist der Clos Du Roi ebenfalls dicht, sehr ausgeprägt und etwas scharf im Tannin, aber im besten Sinne kraftvoll. Hinzu kommt eine sehr dicht verwobene Frucht, die Lage braucht etwas Zeit. Die Verbindung aus straffer Säure und knackiger Frucht ist animierend. Clos Du Roi verblüfft durch einen langen Ausklang, muss sich aber am Ende noch etwas finden, daher bitte 5 Jahre ruhen lassen. Der Wein hat enormes Potenzial! Im Charakter ist dieser Pinot etwas reif in der Frucht und niedriger in der Säure als die Savignys des Hauses, das gibt ihm Größe und Erhabenheit. 95+/100

19
/20

Gerstl über: Beaune 1er Cru Clos du Roi

-- Gerstl: Das ist Noblesse, ein Duft von eindrücklicher Klarheit und Präzision, fein und doch intensiv und tiefgründig. Köstlich süsser Gaumen, getragen von genialer Rasse, mit seiner festen, aber feinen Tanninstruktur besitzt der Wein alles, was man sich von einem grossen Burgunder erträumt. Je mehr ich von diesen herrlichen 2014er probiere, desto mehr bin ich überzeugt, dass 2014 ein ganz grosser Jahrgang ist, was für ein himmlisches Vergnügen, diese grandiosen Weine zu verkosten. Pirmin Bilger: Ganz feine Tannine, elegante Power, sagenhaft gut. 19/20

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. […]

Diesen Wein weiterempfehlen