Aloxe Corton 1er Cru Les Fournieres 2018

Tollot Beaut

Aloxe Corton 1er Cru Les Fournieres 2018

96
100
9
seidig & aromatisch, frische Säure, strukturiert
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 96/100
5
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Tollot Beaut, Rue Alexandre Tollot, 21200 Chorey-les-Beaune, FRANKREICH


  • 59,80 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Aloxe Corton 1er Cru Les Fournieres 2018

96
/100

Lobenberg: Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen nochmal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Nathalie Tollot ist kein Freund von Neuholz. Die 1er Crus haben circa 20-30%, und auch die Grand Crus immer nur 50% Neuholzanteil. Das ist die zweite Premier Cru Lage von Tollot Beaut in Aloxe Corton, die andere heißt Les Vercaut. Les Fournieres ist immer etwas verschlossener, aber auch großrahmiger und strukturierter, einfach die größeren Weine. Die warmen und reichen Jahrgänge ergeben zusammen mit der etwas maskulineren Struktur der Weine um den Corton-Berg immer eine perfekte Kombination. Leicht rauchige Nase, Schwarzkirsche, auch Brombeere und schwarze Johannisbeere. Im Mund ein richtiger Ansturm, eine richtige Explosion in schwarzer, süßer Kirsche. Aber hier kommt auch ein wenig rote Frucht, vielleicht ein bisschen dunkle Himbeere dahinter, ein Teil reife, schwarze Backpflaume. Hohe Intensität, feines Spiel von salziger Kreide im Hintergrund, schöne Länge zeigend. Das ist in Aloxe Corton ziemlich perfekt, weil wir hier die schöne Struktur dieser Lage verbinden mit dieser reichen, schwarzen, von der Kirsche beherrschten Frucht, die so wunderschön ins Reife abgleitet, und dadurch einen Touch Maulbeere und Backpflaume bekommt. Und durch diese reife, eben stark an Maulbeere erinnernde Frucht, kommt eine so feine Süße mit der Frische des Jahrgangs und der Struktur der Lage, das ist schon ziemliche Perfektion. Für mich zwar noch hinter der Beaune 1er Cru Grèves totaler rotfruchtig mineralischer Perfektion zurückbleibend, aber schon verdammt gut. 96/100

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. […]

Zum Winzer
  • 59,80 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 79,73 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte