Littorai

Littorai

Die Geschichte von Ted Lemon – Gründer und Winemaker von Littorai – ist absolut einmalig. Nach dem Weinbaustudium war er mit gerade einmal 25 Jahren schließlich der erste Amerikaner, der jemals Chef de Cave einer Burgunder Domaine wurde. Und zwar nicht irgendwo, sondern bei der legendären Domaine Roulot in Meursault. 

 

Mehr erfahren

Littorai

Californien, Anderson Valley

e

Pinot Noir 100%

z

seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 96–97/100

t

Trinkreif: 2020–2048

Savoy Vineyard Pinot Noir 2016
  • 99,00 €

Littorai

Californien, Anderson Valley

e

Pinot Noir 100%

z

seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 96–97/100

t

Trinkreif: 2021–2049

Savoy Vineyard Pinot Noir 2017
  • 99,00 €

Littorai

Californien, Anderson Valley

e

Pinot Noir 100%

z

seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 96–97+/100

t

Trinkreif: 2021–2049

Wendling Vineyard Block E Pinot Noir 2017
  • 99,00 €

Littorai

Californien, Anderson Valley

e

Pinot Noir 100%

z

seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 94+/100

t

Trinkreif: 2022–2050

Anderson Valley Les Larmes Pinot Noir 2018
  • 77,00 €

Littorai

Californien, Sonoma

e

Pinot Noir 100%

z

seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 94–95/100

t

Trinkreif: 2021–2049

Sonoma Coast Pinot Noir 2017
  • 69,50 €

Littorai

Californien, Sonoma

e

Pinot Noir 100%

z

seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 95/100

t

Trinkreif: 2022–2050

Sonoma Coast Pinot Noir 2018
  • 69,50 €
Artikel 1 - 6 von 6
Artikel pro Seite
Neblige Landschaft

Über Littorai

Die Geschichte von Ted Lemon – Gründer und Winemaker von Littorai – ist absolut einmalig. Nach dem Weinbaustudium war er mit gerade einmal 25 Jahren schließlich der erste Amerikaner, der jemals Chef de Cave einer Burgunder Domaine wurde. Und zwar nicht irgendwo, sondern bei der legendären Domaine Roulot in Meursault. Weiterhin arbeitete er dann bei der versammelten Elite des Burgunds, darunter: Dujac, Roumier und Bruno Clair. Das war zwischen den 1970er und 1990er Jahren. Dann zog es Ted Lemon wieder in die Heimat, wo er 1993 zusammen mit seiner Frau in Sonoma Littorai gründete. Natürlich war und ist sein Denken und Wirken zutiefst von seiner burgundischen Schule geprägt. Der Fokus liegt auf Pinot Noir und Chardonnay und zwar entgegen dem amerikanischen Ansatz mit parzellen-getreuen Einzellagen Abfüllungen. Er ist ein fanatischer Anhänger des europäischen Terroir-Konzepts und glaubt nicht an das amerikanische Branding-Modell. Dementsprechend hat er sein Know-How über Böden und Lagen aus dem Burgund in Kaliforniens kühlerer Küstenregion zur Anwendung gebracht und jahrelang nur die allerbesten Weinberge selektiert und mit besten burgundischen Reb-Selektionen bepflanzt. Im Gegensatz zum komplett bewegungslos abgesteckten Burgund ist es hier noch möglich unzählige ungehobene Lagenschätze zu entdecken und zu bewirtschaften. 

»Es werden Tiere gehalten für eigenen Dünger und um das Unkraut abzugrasen. Die biodynamischen Präparate entstehen aus Kräutern von eigenem Anbau. «

Schon in den 1990er Jahren war es an der Côte d’Or quasi unmöglich als Newcomer an gute Lagen zu kommen. Das war einer der Gründe für seine Rückkehr in die USA. Hier konnte er sich an einer scheinbar unbegrenzten Vielfalt von Terroirs bedienen. Er suchte sich überwiegend Steillagen in Cool Climate Umgebungen aus, die auf natürliche Weise niedrige Erträge und nur marginale Reife erlauben, genau wie im Burgund. Fündig wurde er an den kühleren Küstenregionen der Sonoma Coast und dem aufstrebenden Anderson Valley. Letzteres liegt vor den Toren Mendocinos und ist ein verträumtes, waldiges Tal mit maritimem Einfluss und kühlen Winden. Spitzenterroir – genau was er suchte! Es ist einer der Hotspots der Neuen Welle in Kalifornien und eine der trendigsten Genussregionen der Vereinigten Staaten. Immer mehr Top-Winzer versuchen mittlerweile hier Lagen zu ergattern und Ted Lemon war mit seiner burgundischen Philosophie einer der ersten vor Ort. Ein weiterer Grundstein der Produktion von Littorai ist neben dem Terroirkonzept die Biodynamie. Es gibt kaum einen fanatischeren Biodynamiker in den USA als Ted Lemon. 2003 wurde ein Gutsgebäude mit angeschlossener Farm errichtet, um das biodynamische Konzept des geschlossenen Produktionskreislaufes vollständig durchzuziehen. Es werden Tiere gehalten für eigenen Dünger und um das Unkraut abzugrasen. Die biodynamischen Präparate entstehen aus Kräutern von eigenem Anbau. Mit seinem für Kalifornien durchaus ungewöhnlichen Konzept des Anbaus mit kompromissloser Terroir- und Biodynamie-Philosophie war und ist Ted einer der einflussreichsten Winemaker der USA und ein ebenso gefragter Consultant. 

Ein Fass

Seine Weine zeichnen sich stets durch burgundische Finesse und Eleganz aus. Sie stehen für Klarheit, Fokus, Präzision und vor allem für Transparenz in der Lagentypizität. Es sind keine typischen Vertreter des klassischen Stils hier, sondern Vorreiter des New California, also der Frische und der kühlen Eleganz aus den Steillagen mit maritimem Einfluss und marginalen Reifebedingungen. Trotzdem haben wir natürlich die satte, verführerische Frucht und die samtige phenolische Reife wie sie nur in Kalifornien erreicht werden. Alle Pinots bekommen eine Kaltmazeration und alles wird komplett spontan vergoren. Nach dem Ausbau wird ungeschönt und unfiltriert direkt von der Hefe herunter abgefüllt. Unverfälschtheit und Klarheit stehen im Mittelpunkt. Auch Robert Parker lobt die Weine in höchsten Tönen: »Alle von Littorais Abfüllungen sind detailgetreue, reduktive, elegante Vertreter, die ohne Zweifel das Ergebnis seiner burgundischen Winemaking-Erfahrungen bei der Domaine Roulot sind«. Dem ist eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen. Außer vielleicht einer Ermunterung diese Weine – ohne Vorbehalte gegenüber Weinen aus Kalifornien – zu probieren und sich selbst von der kühlen, einmaligen Eleganz zu überzeugen. Sie gehören zu den schönsten Pinot Noirs der USA und bekommen regelmäßig Bewertungen auf dem Niveau der allerbesten Burgunder.