Im Portrait

Enric Soler

Weinfässer im Weinkeller Enric Soler

Die Reben gehören zu den ältesten noch stehenden aus dieser Rebsorte und von diesen wird der Vinya dels Taus geerntet. Buschreben, 260 Meter hoch gelegen. Sand, Ton und Kalk bilden die Bodenformation. Enric Soler setzt auf eine natürliche Bodenbegrünung zwischen den Rebstöcken, die Weinberge sind überwiegend naturbelassen. Seit 2005 wird die Lage biodynamisch bewirtschaftet. Nun Vinya dels Taus heißt der Wein aus dieser Lage, der noch immer aus den alten Reben seines Großvaters erzeugt wird. Der Wein ist ein Ereignis!

Generell ist das, was Enric Soler in die Flasche füllt, absolut unique. Insbesondere weil er sich mit Stillweinen aus Xarello einer Sorte widmet, die nicht unbedingt zu den großen Fine Wines der Welt gezählt wird. Aber was er daraus macht gehört fraglos in die Top-Liga der Weißweine Spaniens. Er macht nur wenige Weine, alle sind Xarellos aus sehr unterschiedlichen Einzellagen, die spannende individuelle Charaktere haben. Sie sind wild, intensiv, spannungsgeladen und dennoch hochelegant. Das Spiel mit dem Holz, dem Sauerstoffkontakt, dem Hefelager und der Reduktion ist außerhalb des Burgunds selten in dieser harmonischen Perfektion zu finden. Dennoch tragen seine Xarello mit Aromen von Olivenpaste, provenzalischen Kräutern und Pinien die mediterrane Seele der spanischen Mittelmeerküste in sich. Der Vergleich mit dem Burgund mag daher weit hergeholt klingen, aber nur bis man die Weine probiert hat, dann wird schnell alles klar.