Anima Negra

Anima Negra

Am Anfang von Anima Negra stand die Freundschaft zweier Mallorquiner. Pere Ignasi Obrador und Miquel Angel Cerda stammen beide aus der Ortschaft Felanitx, im Süd-Osten Mallorcas. Sie sind bereits von Kindesbeinen an Freunde, auch wenn Miquel vier Jahre älter ist als Pere.

 

Mehr erfahren

Anima Negra

Mallorca

e

Cuvée

z

voluminös & kräftig
strukturiert

a

Lobenberg 92/100

t

Trinkreif: 2020–2028

AN 2 2017
  • 18,80 €

Anima Negra

Mallorca

e

Cuvée

z

leicht & frisch
exotisch & aromatisch

a

Lobenberg 90/100

t

Trinkreif: 2019–2024

Quibia 2018
  • 13,50 €

Anima Negra

Mallorca

e

Callet 100%

z

voluminös & kräftig
strukturiert

a

Lobenberg 94+/100

t

Trinkreif: 2022–2033

Anima Negra 2018
  • 39,90 €

Anima Negra

Mallorca

e

Cuvée

z

voluminös & kräftig
strukturiert

a

Lobenberg 92/100

t

Trinkreif: 2021–2029

AN 2 2018
  • 19,90 €

Anima Negra

Mallorca

e

Cuvée

z

leicht & frisch
exotisch & aromatisch

a

Lobenberg 90/100

t

Trinkreif: 2020–2025

Quibia 2019
  • 14,40 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Anima Negra

Mallorca

e

Cuvée

z

voluminös & kräftig
strukturiert
seidig & aromatisch

a

Lobenberg 97+/100

t

Trinkreif: 2020–2036

Son Negre 2016
  • 125,00 €
Nur noch 6 Flaschen verfügbar
Artikel 1 - 6 von 6
Artikel pro Seite
Rebstock
Rebstock von Anima Negra

Über Anima Negra

Nach dem Abschluss der Schule trennten sich ihre Wege. Während Pere in Felanitx blieb und sich um die Milchkühe und die dazugehörige Molkerei seiner Familie kümmerte, zog Miquel aus, um in Madrid ein Studium zum Luftfahrtingenieur zu beginnen. Nach einigen Jahren kehrte er nach Mallorca zurück, denn sein Heimweh und die Sehnsucht nach dem Meer machte es ihm unmöglich weiterhin in Madrid zu leben. 1994 kam es zu Veränderungen in Peres Molkerei, und nun entschlossen sich Pere und Miquel, einen lang gehegten, gemeinsamen Traum zu verwirklichen und ihre ersten Trauben in aussortierten Milchtanks zu vinifizieren. Beide hatten seit ihrer Jugend die Vision, das Potenzial der einheimischen Reben, vor allem der Rotweinsorte »Callet«, auszureizen. Der erste Jahrgang war so gut, dass sie sich in ihren Erwartungen und Träumen bestätigt fühlten. Bereits der 1997er Jahrgang wurde dann von der internationalen Presse entdeckt und gefeiert. Innerhalb der ersten vier Jahre hatten Miquel und Pere bewiesen, dass man aus Callet große Weine vinfizieren kann. Seitdem haben die beiden unzählige Verbesserungen und Investitionen vorgenommen, um aus einer Molkerei ein Weingut der Extraklasse zu machen.

Weinfeld
Weinfeld
Weinkeller mit Holzfässern

Neben dem beeindruckenden »Anima Negra« produzieren sie seit einigen Jahren den sehr guten Zweitwein »AN 2« und auch ihr Weißwein »Quibia« gehört zu den interessantesten Weißen der iberischen Halbinsel. Alle drei Weine sind ausdrucksstarke Verkörperungen der faszinierenden, vinologischen Identität Mallorcas. Mindestens seit dem 2005er Jahrgang hat sich die Qualität der von Pere und Miquel erzeugten Weine auf einem so hohen Niveau etabliert, dass man sie zu den Spitzenerzeugern Spaniens zählen muss.