Zweigelt Rosé Malinga unfiltriert

Heiss - Malinga

Zweigelt Rosé Malinga unfiltriert 2019

BIO

94+
100
2
Zweigelt 100%
5
rosé
10,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2026
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Österreich, Kamptal
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Zweigelt Rosé Malinga unfiltriert 2019

94+
/100

Lobenberg: Alle Weine von Malinga stammen aus dem Kamptal. Auf der Flasche ist aber nur „Wein aus Österreich“ angegeben, da die Machart der Malinga-Weine nicht den Konventionen der DAC Kamptal entspricht. Wie bei den beiden weißen Malinga-Weinen glänzt auch dieser Rosé mit der erfrischenden Abwesenheit von Primärfruchtigkeit. Hier kommt kein Erdbeer-Kitsch aus dem Glas, sondern ein Hauch von rotem Jura mit viel Hefe und leichter Oxidationsaction. Die Nase lässt an salzige Himbeeren denken, klingt ein bisschen schräg - ist es auch, und gerade deshalb so interessant. Auch ein Hauch von Kirsche und Minze wehen aus dem Glas, aber alles schüchtern und bedeckt, überhaupt keine laute Vordergründigkeit. Feine Hefenoten verbinden sich mit Cassis und Sauerkirsche, alles zart und subtil, da ist gar nichts Kitschiges. Am Gaumen dann ein Frische-Kick, überraschend rassig mit einer turbomäßigen Zweigeltsäure, auf seine eigenwillige Art ist das sogar ein sortentypischer Rosé. Grandios in diesem ganz leicht sauerkirschigen Geradeauslauf, einen handfesten Trinkfluss generierend. Das läuft ebenso entspannt wie ein Feierabendbier. Trotz der unglaublichen Leichtigkeit bei gerade einmal 11% Alkohol ist das kein unaromatischer Wein. Da ist schon ordentlich Zug dahinter. Eine leichte Phenolik sorgt für ein grippiges Mundgefühl, im Nachhall dann mit purer pinker Grapefruit. Ist das ein Spaßmacher von einem Rosé! Rasse, Zug, Frische, Grapefruit und Sauerkirsche vereinen sich mit strukturgebenden Sekundäraromen zu einem Bündel an Trinkfreude. Das hat rein gar nichts mit den meisten herkömmlichen Rosés zu tun und macht in seiner eigenwilligen Art einfach unglaublich Laune. Wir haben hier weder die absolute Klasse meines allerbesten Rosés, dem Fleur de Pinot von Pataille, noch die Power eines Rosat von Terroir al Limit, aber das hier macht genauso viel Freude in dieser unglaublichen Leichtigkeit des Seins mit Turbotrinkfluss. Ganz klar einer der weltbesten Rosés. 94+/100

Mein Winzer

Heiss – Malinga

Das Weingut Heiss ist ein traditioneller Betrieb in Engabrunn im Kamptal, dennoch ist hier alles auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Die eigene Wirtschaft wird nur von regionalen Bauern- und Handwerkern beliefert und auch der eigene Weinbaubetrieb ist heute vollständig biologisch. Der junge Christoph...

Diesen Wein weiterempfehlen