Umathum

Zweigelt Ried Hallebühl 2011

voluminös & kräftig
fruchtbetont
96+
100
2
Zweigelt 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96+/100
Falstaff: 93/100
6
Österreich, Neusiedlersee
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Zweigelt Ried Hallebühl 2011

96+
/100

Lobenberg: Zu 100% aus Zweigelt. Komplett auf Kieselsteinböden gewachsen, auf einer Kuppe mit relativ hohem Eisenanteil. Kalte Maischestandzeit bis zu fünf Wochen. 40% Ganztraubenvergärung, Temperatur dabei bis auf 31°. Im großen Holzfass spontan vergoren. Danach mit sanftem Druck von nur 1,5 bar abgepresst. Ausgebaut zu 70% in neuem Holz. Der Rest in gebrauchtem Barrique, auf der Hefe belassen. 18 Monate im Holz und danach ein Jahr Flaschenreife bevor der Wein in den Verkauf geht. Richtig üppig, hocharomatisch, offen, Heidelbeere, Schwarzkirsche, Herzkirsche, schwarze Johannisbeere, üppig, voll und doch charmant. Reife Waldbeeren, Walderdbeere und Waldhimbeere. Feine helle Erde dazu, frische Zwetschgen, ganz feine Kräuternote daneben. Sehr feiner und zugleich fruchtintensiver Mund. Kirsche dominiert alles: Herzkirsche, Schwarzkirsche, feine rote, süße Kirsche, Kirschkerne. Erst dann kommen Johannisbeere, Marzipan, ein guter Kick Säure, dann kommt Salz, Steinmehl, immense Länge, vibrierend, grandios immer wieder hoch rollend. Helle Schokoladen, Praline, Johannisbeere und feine rote Kirsche tanzen umeinander. Großer Zweigelt in seiner Feinheit und Rasse. 96+/100

93
/100

Falstaff über: Zweigelt Ried Hallebühl

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Mit feinen Röstaromen unterlegte Herzkirschenfrucht, zart animalisch, nach Mokka, mit süßen schwarzen Beeren unterlegt, ein Hauch von Karamell, facettenreiches Bukett. Feinwürzig unterlegte saftige Zwetschkenfrucht, angenehme Extraktsüße, feine Tannine, finessenreiche Struktur, bleibt gut haften, mineralischer Touch im Abgang, sicheres Entwickungspotenzial. 93/100

Mein Winzer

Umathum

Das Weingut Umathum besitzt 33 Hektar eigenes Reb-Land, ca. 300.000 Flaschen beträgt die Gesamtproduktion. Das Weingut wird komplett biodynamisch bewirtschaftet.