Zweigelt Alte Reben 2019

Paul Achs

Zweigelt Alte Reben 2019

BIO

saftig
voluminös & kräftig
93
100
2
Zweigelt 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
Falstaff: 91/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Zweigelt Alte Reben 2019

93
/100

Lobenberg: Aus drei der besten Lagen innerhalb des Kerngebietes Heideboden, sehr trockene Böden, die zum Teil sogar bewässert werden müssen. Alte Reben bis zu 50 Jahre. Ein Wein, der früher Bestandteil des Pannobile war und erst nach Festlegung des Pannobile-Gebietes dort nicht mehr zulässig war. Zertifiziert biodynamische Bewirtschaftung. Unglaublich intensive, fast wuchtige, dichte Fruchtnase, fast eingekochte Brombeere mit dichter, reifer Pflaume. Leder, Pumpernickel, Schwarzbrot, Kakao, dunkle Olivenpaste. Duftig, jeden Raum einnehmend, etwas Rauch vom Holzausbau, ein Hauch von Mango dahinter. Sehr voluminös, aber trotzdem fein bleibend. Die Nase erinnert an einen idealtypischen, üppigen vollen Merlot. Auch Tabak und Unterholz, diese etwas rustikale Würze des Zweigelt, aber elegant und geschliffen. Dann kommt unerwartet viel Rasse, unglaublich viel knackige Säure, konzentrierte Beerenfrucht, nur ein Hauch von Sauerkirsche daneben, Johannisbeere, ein wenig Cassis. Der Wein knall richtig rein im Mund. Ein Ereignis! Sehr polierte, runde Tannine. Diese Mischung aus Kraft und Nerv ist genial, das passt richtig gut zusammen. Ein berauschender Zweigelt für erfahrene Genießer. 93/100

91
/100

Falstaff über: Zweigelt Alte Reben

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Kräuterwürze, reife dunkle Beerenfrucht, schwarze Kirschen, frische Orangenzesten, etwas Nougat. Saftig, elegant, rund und harmonisch, frisch strukturiert, bereits zugänglich, ein vielseitiger Speisenbegleiter. 91/100

Mein Winzer

Paul Achs

60 Kilometer südlich von Wien, in Sichtweite zur ungarischen Grenze und dem Neusiedler See, bewirtschaftet Paul Achs 24 Hektar Rebfläche, die in 42 Parzellen unterteilt sind. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Rot- und trockenen Weißweinen.