Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

Materne & Schmitt

Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

96
100
9
mineralisch, unkonventionell
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 96/100
Gerstl 19+/20
Parker 92/100
Pirmin Bilger 19/20
5
Weißwein
12,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2029
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Weingut Materne & Schmitt, Bachstraße 16, 56333 Winningen, DEUTSCHLAND


  • 32,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

96
/100

Lobenberg: Terrasse mit hartem Schiefer mit einem sehr hohen Quarzit-Anteil. Das Rebalter liegt um die 40 Jahre. Reine Südlage. Extrem viel Gestein, tolle Länge, feine Würze zeigend. Wenig Zitrusfrüchte auch hier. Eher Litschi, Birne, Apfel, Blüten, Gestein, ein bisschen Lakritze weiße Johannisbeere. Der Wein ist lang, versammelt und extrem geradlinig. Die Kanten sind ganz sauber definiert. Ein Wein mit Klasse, und trotzdem ein Wein, der ganz anders ist als das, was sich die meisten Menschen unter einem Mosel-Riesling vorstellen. 96/100

Gerstl

Gerstl über:Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

19+
/20

-- Gerstl: Das ist Mineralität, wie man sie sich faszinierender nicht vorstellen kann. Wenn im Sommer Regentropfen auf heissen Schieferstein fallen, ergibt sich ein ähnlich faszinierender Duft, wie ihn dieser Wein ausstrahlt, das in Verbindung mit zarter Frucht und sinnlichen floralen Komponenten, nur schon mit der Nase an diesem Glas bekomme ich eine elektrisierende Gänsehaut. Das ist ein Riesling-Meisterwerk allererster Güte, da stimmt einfach alles in Vollendung. Kraft, Finesse, feinster, cremig weicher Schmelz, irre Rasse, sein edler trockener Auftritt und die zarte, nur ganz im Hintergrund mitschwingende Extraktsüsse, ich bin restlos begeistert. Es ist auch ganz wichtig, diese Weine am Ort, wo sie entstehen, zu verkosten. Ich war ja schon letztes Jahr begeistert von den Proben, die ich in der Schweiz verkostet habe, aber das hier im Keller zu probieren ist nochmals eine andere Dimension. 19+/20

Parker

Parker über:Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

92
/100

-- Parker: The 2016 Winninger Brückstück Riesling displays an intense citrus color and concentrated Riesling flavor with coolish-flinty, crunchy slate aromas. Great purity meets perfect ripeness here! Silky, round and elegant on the palate, this is a full-bodied, piquant and well-structured Brückstück with a tight but crystalline structure and impressive, beautifully salty length. The acidity is remarkably fine, while the wine is still a bit shy but should develop very well over the next decade. Tasted March 2018. 92/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

19
/20

-- Pirmin Bilger: Der Name Brückstück stammt von der in Koblenz gebauten Brücke, welche aus dem Schiefer von der Lage Brückstück gebaut wurde. Ein schon fast Sandstein artiger Schiefer. Ein Wein welcher von absoluter Klarheit und Feinheit gebrägt ist und eine schon fast unheimliche Eleganz ausstrahlt. Man muss schon richtig gut hinriechen, um sich die eine oder andere Fruchtnote erhaschen zu können. Auch am Gaumen zeigt er diesen vermuteten puristischen Charakter mit einer würzig männlichen Kraft. Diese Feinheit ist schon genial und in absoluter Perfektion vollendet. Die raffinierte Säurestruktur gibt dem Brückstück ein tiefgründiges Frischeerlebnis. Mehr und mehr zeigen sich die superdelikaten mineralischen Noten und verleihen dem Wein zu einem langen Abgang. 19/20

Mein Winzer

Materne & Schmitt

„Materne & Schmitt“ ist eine ungewöhnliche Begebenheit. Nicht, dass sich zwei junge Frauen zusammentun um gemeinsam ein Weingut zu bewirtschaften. Eher, dass sie sich dahin begeben, wo seit Jahren kaum etwas Neues passiert. Denn das Gegenteil ist der Fall. An der Terrassenmosel ist ein wenig der Generationswechsel verschlafen worden, es kommen keine neuen Winzer nach und eigentlich hervorragende Rebflächen liegen brach. [...]

Zum Winzer
  • 32,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 42,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte