Wittmann

Westhofen Morstein Riesling Großes Gewächs 2012

Limitiert

100
100
2
Riesling
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2014–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Gerstl: 20/20
Falstaff: 95/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Westhofen Morstein Riesling Großes Gewächs 2012

100
/100

Lobenberg: Die Trauben aller Rieslinge werden nicht entrappt, Ganztraubenquetschung und Einmaischung für eine Nacht vor dem Abpressen. Vergärung im großen Holz mit der natürlichen Hefe. Ausbau auf der Hefe bis zum Sommer auch im großen Holz. Beim Morstein ist purer Kalkfelsen im Untergrund, Ton-Mergelauflage, der Weinberg liegt höher als alle anderen Weinberge auf über 200 Meter ü NN. Die kühlere Lage hat eine längere Vegetationszeit, dadurch hohe Fruchtkomplexität und durch den kalkigen Untergrund extreme Mineralität. Die Mineralität kommt in der Nase deutlich zum Ausdruck in Form von eher verhaltener Rieslingfrucht, aber mehr Stein und Salz im Ausdruck. Das Morstein-Terroir mit seiner kühlen und erhabenen Stilistik ist eindeutig, diese Lage ist ungeheuer dominant im Ausdruck. Extrem versammelt und mittig druckvoll, erhaben und aristokratisch in Frucht und Mineralik. Ein ganzes Bündel von weißer und roter Frucht drückt mittig in die Nase, der Wein wirkt abgehoben und distanziert in seiner Größe. Macht sprachlos wie es mir nur bei Kellers Abtserde und Dönnhoffs Hermannshöhle erging. Steinig mineralische Kühle im Mund, dominante weiße Frucht mit genialer Zitrussäure, weißer Pfirsich, weiße Johannisbeere, Grapefruit, Zitronengras. Wie schon bei der Hermannshöhle kommt ein Chablis Grand Cru als Erinnerung hoch. Und doch so sehr Riesling mit seinem genialen Süße-Säure-Spiel. Ein mineralisch kühler druckvoll schiebender großer Wein. 100/100

20
/20

Gerstl über: Westhofen Morstein Riesling Großes Gewächs

-- Gerstl: Was für ein edler Strahlemann, Frucht und Mineralität und feinwürzige... 20/20

Internet über: Westhofen Morstein Riesling Großes Gewächs

-- Internet: -- Weinwelt: Helle Zitrusfrucht, weißer Pfirsich, dezent würzige Anklänge, geradlinig, säurefrisch, im Moment noch sehr verschlossen. 94/100 -- Vinum: Brillant klare und würzige Nase mit präziser Frucht, kündet von einer großen Persönlichkeit. Enorm straffer und dichter Gaumen, faszinierend puristisch die Lage verkörpernd, von grosser Ausdruckskraft und Länge. 19/20

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...

Diesen Wein weiterempfehlen