Riesling Westhofen Kirchspiel Großes Gewächs trocken 2020

Wittmann

Riesling Westhofen Kirchspiel Großes Gewächs trocken 2020

BIO

frische Säure
mineralisch
98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2047
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98/100
Suckling: 97/100
Gerstl: 20/20
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Westhofen Kirchspiel Großes Gewächs trocken 2020

98
/100

Lobenberg: Kirchspiel steht auf Tonmergel über Kalksteinfelsen, sehr wenig Erdauflage, karg. Überhaupt sind Phillip Wittmanns Lagen überwiegend auf Kalksteinböden. Mal mit Ton, mal mit anderen Auflagen. Das Kirchspiel steht an einem ostwärts ausgerichteten Hang, bekommt also nicht die warme Abendsonne bis in die Nacht hinein. Es ist kühler. Und das Kirchspiel hat, das ist charakteristisch, egal ob es hier ist oder bei anderen Erzeugern, immer viel mehr weiße Frucht, keine so drückende gelbe Frucht. Das Kirchspiel ist ganz häufig mein heimlicher Liebling. Nicht nur hier, sondern auch bei Keller. Auch wenn ich Brunnenhäuschen, Morstein und in der Regel höher bewerte. Das Kirchspiel ist einfach extrem fein, fast schlank in der Art in 2020 und so verspielt. Geradlinig und kristallin, einfach ultraschick. Philipp Wittmann vergleicht den Jahrgang mit der Klassik von 2002. Der Mund bleibt bei dieser schicken Frucht. Aber er bekommt deutlich kalksteinige, mineralische Unterpufferung. Nicht so dramatisch wie der Morstein. Feiner bleibend. Aber lang, salzig. Er verliert ein kleines bisschen wegen dieser extrem hohen Mineralität seinen weißduftigen und weißblütigen Charme. Aber dafür bekommt er eben genau diesen Gripp und diese Intensität dazu, die aber fern jeder Wucht ist. Ein Athlet. Und diese Länge. Es ist schon ein bisschen so, wie wenn man Kreide und Salz zusammen im Mund hat. Und am Ende kommt ein bisschen Frucht in Form von Kumquat und Grapefruit dazu. Kumquat und Grapefruit ziehen sich in diesem Jahr erstaunlich durch die Weine. Selten hat man ein Jahr was mehr in diese orangene, pimentscharfe und gleichzeitig doch weniger zitrisch-intensive Frucht läuft. Am Ende auch weiße Johannisbeere hier mit dieser feinen Säure. Ein sehr feines Großes Gewächs, eigentlich die kristalline, ultraklassische Art eines Kalkstein-Rieslings. Vielleicht fehlt das allerletzte Quäntchen Aufregung in dieser klassischen Perfektion, aber wer wollte sich darüber beklagen. Das Kirchspiel hat schon das gewisse Extra durch diesen immensen kreidigen Biss im furiosen Finale. Ich mag diesen Wein auf jeden Fall extrem gerne. 98/100 // Lobenberg in Wiesbaden: Weiße Blüten und helles Steinobst in der Nase. Toller Schmelz, sahnig in der Anmutung. Sensationelle, unanstrengende, unaufgeregte Harmonie. Alles passt. Burgund meets Weißburgunder. Dazu etwas Holz. Ziemlich perfekter Hedonismus. 99-100/100

97
/100

Suckling über: Riesling Westhofen Kirchspiel Großes Gewächs trocken

-- Suckling: Very ripe and very fine peach and citrus fruit, but the complex herb and spice notes are even more intense. Tightly wound and very pristine for this rather warm region, the spice returning at the super-long finish. From organically grown grapes. Drinkable now, but best from 2023. 97/100

20
/20

Gerstl über: Riesling Westhofen Kirchspiel Großes Gewächs trocken

-- Gerstl: Dieser Duft ist derart fein und zart und doch voller Komplexität und Tiefgang. Der mineralische Ausdruck ist faszinierend und lässt die Frucht fast zur Nebensache werden. Feinste Zitrusfrucht im Hintergrund mit zarten, würzigen und floralen Aromen prägen dieses delikate Bouquet. Der 2019er war bereits sehr elegant und zart, aber der 2020er scheint nochmals eine Stufe drauflegen zu können. Auch am Gaumen die pure Eleganz und Noblesse – sooo superzart und feingliedrig und doch in jedem Moment präsent. Das ist eine ganz grosse Persönlichkeit. Das Spiel zwischen Schmelz und Säure sowie Frucht und Mineralität könnte man stundenlang am Gaumen geniessen. Im Finale viel Kalkgestein und würzige Nuancen. Was für eine Länge und Kraft in diesem Wein, obwohl er in keinem Moment wuchtig oder opulent wirkt. Das ist die pure Feinheit. (pb) 20/20

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...