Riesling Westhofen Aulerde Großes Gewächs trocken 2020

Wittmann

Riesling Westhofen Aulerde Großes Gewächs trocken 2020

BIO

Limitiert

fruchtbetont
voll & rund
95–97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2046
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–97/100
Suckling: 95/100
Gerstl: 20/20
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Westhofen Aulerde Großes Gewächs trocken 2020

95–97
/100

Lobenberg: Die Aulerde ist sicherlich Philipps wärmste Lage, mit der reichsten und dichtesten gelben Frucht. Manchmal ist sie gar nicht mal besser als die Ersten Lagen, hat aber immer viel Power. Die Böden sind etwas mehr von Löss und Lehm geprägt als die auf reinem Kalk liegenden Morstein und Brunnenhäuschen. Ich probiere dieses GG Aulerde direkt nach dem Gundersheimer Premier Cru, dessen Weinberg direkt an den Morstein grenzt und so viel reife Power aufwies. Dagegen ist die Aulerde erstaunlicherweise etwas feiner, wenn man bei der kraftvollen Aulerde wirklich von fein sprechen kann, da es doch ein Wein ist, der mit relativ viel Kraft kommt. Die Aulerde hat immer etwas mehr Frucht, weil es hier auch nicht so karg ist im Boden. Er ist vielleicht stilistisch näher an der Pfalz als an Rheinhessen oder der Nahe. Entgegen dem was man vermuten würde, hat die Aulerde kein Problem mit heißen Jahrgängen. Gerade seit 2019 kommt hier richtig viel Mineralität durch in der Aulerde. Ein unglaublich saftiger Mund, erstaunlich schlank wirkend in 2020. So pur und kristallin. Feine gelbe Frucht, aber keine Wucht, keine Gewalt, ganz zart. Dennoch ohne Zweifel ein großer Wein. 95-97/100 // Lobenberg in Wiesbaden: Mild und erhaben, schicke unauufgeregte Nase. Geschmeidiger Mund, feine Frucht, sehr ausgewogen, einfach ein ganz feiner Wein. 97-98/100

95
/100

Suckling über: Riesling Westhofen Aulerde Großes Gewächs trocken

-- Suckling: Stunning nose of pineapple and mirabelle that’s still so youthful. Concentrated and energetic with great mineral vitality and salty intensity. From vines planted in 1949 and 1951. From organically grown grapes. Drinkable now, but best from 2023. 95/100

20
/20

Gerstl über: Riesling Westhofen Aulerde Großes Gewächs trocken

-- Gerstl: Der Duft der Aulerde ist etwas ganz Besonderes, der Wein strahlt eine berührende Wärme aus, obwohl erfrischende Zitrusfrucht ein tragendes Element ist. Dann sind da auch verführerisch pfeffrige und würzige Noten, ein himmlisch schönes Duftbild. Die Aulerde wird immer mehr zu einem persönlichen Liebling von mir, vielleicht auch, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass der Wein mit der Flaschenreife gewaltig zulegt. Ich finde jetzt schon bei der Fassprobe diese faszinierenden, die Sinne berauchenden Aromen, das ist unglaublich raffiniert. Ein einzigartiges Meisterwerk des Rieslings, für mich die allerbeste Aulerde, die ich kenne. (mg 20/20

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...