Reinhold und Cornelia Schneider

Weißer Burgunder Spätlese trocken 2018

exotisch & aromatisch
voll & rund
93–94
100
2
Weißburgunder 100%
5
weiß
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Weißer Burgunder Spätlese trocken 2018

93–94
/100

Lobenberg: Weißer Pfirsich, Birne, grün und gelb, sehr versammelt, Netzmelone, Flieder, ein kleiner Hauch weiße Schokolade und weiße Johannisbeere. Im Mund auch wieder der weiße Pfirsich. Schöne Krautwürzigkeit dazu, Kräuterlutschpastille, dann ganz weich und ein wenig gelber Pfirsich dahinter. Auch hier wieder die Melone, schöner, langer Nachhall, ganz fein, ein Hauch von Holz. Ist im Holz vergoren und im großen Holzfass ausgebaut. Die Säure hat das Holz fast komplett „gefressen“, es ist kaum spürbar, aber die Säure bleibt sehr lebendig, sehr viril. Es gibt in diesem Preisbereich keinen vergleichbaren Weißburgunder weltweit, der in dieser hohen Liga spielt. Der Wein braucht einige Zeit Flaschenlager und steht dann locker ein Jahrzehnt. Großes Kino für einen so bezahlbaren Weißburgunder! 93-94/100

Mein Winzer

Reinhold und Cornelia Schneider

Das Weingut Reinhold & Cornelia Schneider existiert erst seit 1981. Damals entschieden die Schneiders aus der örtlichen Genossenschaft auszutreten. Nun wollten die besonders Ehrgeizigen und Begabten alles nur der Qualität unterordnen, daher mussten sie lernen neue Wege zu gehen.