Schäfer Fröhlich

Weissburgunder trocken 2020

leicht & frisch
91–92
100
2
Weißburgunder 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Weissburgunder trocken 2020

91–92
/100

Lobenberg: Die Burgundersorten sind gar nicht ungewöhnlich im Nahe-Tal, tatsächlich ist ein Großteil der Rebfläche hier mit diversen Sorten bestockt. Schönleber, Dönnhoff, alle haben auch Burgunder im Programm. Auch wenn die Superstars der Nahe natürlich alle die Rieslingfahne hochhalten, so sind die kargen, steinigen Böden ebenso geeignet rassige und schlanke Burgunder mit Nahe-Typizität entstehen zu lassen. Eine sehr klare, duftige Weißburgunder-Nase strömt aus dem Glas. Zart und verspielt mit heller Frucht, viel Blütenduft, Flieder und etwas Cassis, auch hauchfeine Blaubeere. Im Mund kommt ebenjene Schlankheit der Nahe schön zur Geltung, auch die feine Salzigkeit der mineralischen Böden kommt durch, leicht zitrisch und pikant werdend. Schöne Fruchtfülle, Pfirsich und Aprikose, samtig, fein und leichtfüssig auf der Zunge. Ein wunderbarer Weißburgunder im rassigen Fröhlich-Stil mit charmanter Verspieltheit und Extraktsüße. Toller Wein. 91-92/100

Mein Winzer

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 Hektar große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge.