Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese (fruchtsüß) 2018

J. J. Prüm

Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese (fruchtsüß) 2018

96–98
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 96–98/100
Pirmin Bilger 19+/20
5
Weißwein
9,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2063
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: J. J. Prüm, Uferallee 19, 54470 Wehlen / Mosel, DEUTSCHLAND


  • 32,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

lobenberg

Lobenberg über:Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese (fruchtsüß) 2018

96–98
/100

Lobenberg: Die Rieslinge aus der Wehlener Sonnenuhr sind in der Jugend immer etwas schüchterner als jene vom Graacher Himmelreich. Sie gehen immer mehr in Richtung Eleganz. Eine steile Süd-Südwesthanglage auf ca. 100-250 m Höhe mit Schieferverwitterungsboden. Sie erweist sich als exzellenter Langstreckenläufer und zählt mit Sicherheit zu den Top 5 der legendärsten Weinlagen Deutschlands. Die Spätlese aus der Sonnenuhr 2018 kann die unendliche Leichtigkeit des Kabinetts nicht ganz halten. Aber hier kommt die gleiche Fülle, Reichhaltigkeit und die profunde Tiefe. Karamelle, etwas Honig, schiebende Frucht und Körper, aber es bleibt nicht so schwebend leicht wie beim Kabinett und da fehlt mir dann der letzte Kick im Moment. In 30 Jahren wird diese Spätlese sicher deutlich vor dem Kabinett sein und zu einem großen Wein herangereift sein, aber im Moment bin ich viel mehr bei der Kabinettstufe, hoffe aber noch auf die Auslesen. 96-98/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese (fruchtsüß) 2018

19+
/20

-- Pirmin Bilger: Das ist schon sehr eindrücklich wie brilliant die Weine von Prüm in diesem Jahr daherkommen. Schon immer waren diese Weine ausserordentlich und besonders, aber in diesem Jahr scheinen diese nochmals in einer ganz anderen Liga zu spielen. Diese Spätlese hat diesen besonders noblen Glanz, diese feminine Schönheit und ist mit tausend verschiedenen delikaten Finessen ausgestattet. Cremig weich fliesst dieses fruchtige Elexier über den Gaumen und betört alle Sinne. Einerseits eine füllige Aromatik und andererseits so delikat zart und elegant. Die Eleganz und Firsche wird durch die zitrische Frucht geprägt und die Wärme und Fülle von tropischen Aromen. Hier ist viel Säure im Spiel und doch wirkt die Spätlese so sensationell harmonisch und weich. Eine Spätlese welche in einer ganz anderen Liga spielt. 19+/20

Mein Winzer

J. J. Prüm

Das Weingut J. J. Prüm entstand 1911 nach der Erbteilung des Stammgutes auf die sieben Kinder des letzten Inhabers, Mathias Prüm. Heute werden die legendären Weine von Dr. Manfred Prüm und seiner Familie erzeugt. [...]

Zum Winzer
  • 32,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 42,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte