Vosne Romanee Village Clos d'Eugenie 2020

Domaine d'Eugenie

Vosne Romanee Village Clos d'Eugenie 2020

frische Säure
strukturiert
seidig & aromatisch
94–95
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2047
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 94–95/100
Decanter: 94/100
Galloni: 90–92/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Vosne Romanee Village Clos d'Eugenie 2020

94–95
/100

Lobenberg: Der Clos d’Eugenie liegt mitten im Ort, unweit von La Tâche, genau an der Domaine, quasi wie ihr Garten eigentlich. Vergoren mit einem hohen Rappenanteil von rund zwei Dritteln und mit rund einem Drittel auch etwas mehr Neuholz als beim Village. Die Weine verbleiben alle ungeschwefelt bis nach der Malo. Sehr schöne, glockenklare dunkelblaue Frucht, Schwarzkirsche, wilde Blaubeere, Johannisbeere, viel Veilchen, verspielt, duftig. Auch hier begeistert vor allem diese hochkonzentrierte Feinheit, diese immense Dichte, die total schwerelos daherkommt. Die Rappen geben eine aufregende, leicht angeraute Textur im Mund, samtige Schwarzkirsche, Bitterschokolade, ganz feinkörnig und anschmiegsam. Im Nachhall kommt die reiche Fruchtsüße aus der dunklen Kirsche dann unaufhaltsam angerauscht, aber immer auch von der leicht herben Note nach Graphit, Unterholz und edlem Kakao begleitet. Voluminös, saftig und charmant gleitet alles über den extrem polierten, beinahe zarten Tanninteppich. Wie beim Vosne-Romanée Village obsiegt auch hier der Fruchtdrück über die Tannine. Aufgrund dieser außergewöhnlichen Balance aus hochkonzentrierter Frucht, perfekter Phenolreife und fein ziselierten Säuren, mache ich mir keine Sorgen, dass dieser Jahrgang nicht Jahrzehnte halten kann. Wie 2009, bloß mit mehr Frische unter der Power! 94-95/100

94
/100

Decanter über: Vosne Romanee Village Clos d'Eugenie

-- Decanter: Seems to show a dark fruit, with aromas of black plum and cassis on the nose, but on the palate the texture remains agreeably ethereal and silky, and there is no heaviness or astringency. Some have joked that this should be called 'Sous La Tache', since this vineyard is immediately downslope from its famous neighbour. Formerly known as the Clos Frantin, it was sold to François Pinault by Bichot in 2008. In 2020 it was vinified as 50% whole-cluster and produced a delicious wine that sees ageing in one-third new casks. 94/100

90–92
/100

Galloni über: Vosne Romanee Village Clos d'Eugenie

-- Galloni: The 2020 Vosne-Romanée le Clos d'Eugénie includes 50% whole bunch and matured in one-third new oak. The stems are a little better integrated here compared to the Village Cru, very well defined and focused with black cherries, briary and light flinty aromas. The palate is well balanced with edgy, slightly chalky tannins, a fine bead of acidity, quite focused with a saline finish that lingers nicely in the mouth. Very fine, but it will need time. 90-92/100

Mein Winzer

Domaine d’Eugenie

Im Sommer 2006 erwarb Francois Pinault, einer der wohlhabendsten Franzosen, die Domaine Engel in Vosne Romanee. Nach dem Kauf wurde der Name in Domaine d'Eugenie geändert, in Erinnerung an Francois Pinaults Mutter. Pinault ist bereits seit Anfang der 90er auch der Besitzer von Chateau Latour. Kurz...