Poliziano

Vino Nobile di Montepulciano Asinone 2015

voluminös & kräftig
frische Säure
94+
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2033
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Parker: 94/100
Wine Enthusiast: 94/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Vino Nobile di Montepulciano Asinone 2015

94+
/100

Lobenberg: Oft ist dieser modische, offene und warme sortenreine Sangiovese mir etwas zu lasch. Aber dieser weist neben den Aromen von Gewürzen, Schwarzkirschen und Waldbeeren ein sehr robustes Tanningerüst auf. Man darf davon ausgehen, dass dieser Primus inter pares unter den Vino Nobiles doch deutlich langlebiger sein wird, als so mancher Vorgängerjahrgang, so einen schönen Tannineindruck hinterlässt er am Gaumen. Einem frühen Trinkvergnügen tut dies aber keinen Abbruch. Hier scheint sich anzudeuten, dass man sich bei Poliziano keineswegs auf den eigenen Lorbeeren ausruht. Bravo! 94+/100

94
/100

Parker über: Vino Nobile di Montepulciano Asinone

-- Parker: To be released in the first quarter of 2018, the 2015 Vino Nobile di Montepulciano Asinone is a bright and energetic red wine. This Sangiovese-based red offers volume and richness spread over dark fruit, cherry and blackberry flavors. This was a warm vintage, and you get extra softness, fruitiness and succulence as a result. In the mouth, it shows depth and persistence. The tannins still need a year or two to find optimal integration, so it's worth waiting just a bit longer. 94/100

94
/100

Wine Enthusiast über: Vino Nobile di Montepulciano Asinone

-- Wine Enthusiast: Wild red berry, tilled soil, violet, new leather and a whiff of sandalwood slowly unfold on this fragrant red. The structured savory palate delivers dried black cherry, pomegranate, white pepper and clove framed in polished, fine-grained tannins. A hint of coffee lingers on the close. 94/100

Mein Winzer

Poliziano

Jahr für Jahr wird es schwieriger die Leistung dieser Kellerei von Federico Carletti gebührend zu würdigen. Bei Poliziano gestattet man sich einfach keinen Fehler.