Poliziano

Vino Nobile di Montepulciano Asinone 2013

voluminös & kräftig
frische Säure
94+
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Galloni: 94/100
Vinum: 18/20
Winespectator: 92/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Vino Nobile di Montepulciano Asinone 2013

94+
/100

Lobenberg: Oft ist dieser modische, offene und warme sortenreine Sangiovese mir etwas zu lasch. Aber dieser weist neben den Aromen von Gewürzen, Schwarzkirschen und Waldbeeren ein sehr robustes Tanningerüst auf. Man darf davon ausgehen, dass dieser Primus inter pares unter den Vino Nobiles doch deutlich langlebiger sein wird, als so mancher Vorgängerjahrgang, so einen schönen Tannineindruck hinterlässt er am Gaumen. Einem frühen Trinkvergnügen tut dies aber keinen Abbruch. Hier scheint sich anzudeuten, dass man sich bei Poliziano keineswegs auf den eigenen Lorbeeren ausruht. Bravo! 94+/100

18
/20

Vinum über: Vino Nobile di Montepulciano Asinone

-- Vinum: Verführerische Nase mit Noten von reifem Steinobst, am Gaumen jugendliche Gerbstoffe in perfekter Balance, im Finale voller Rasse und Schliff auf Noten von Maraschinokirschen, Bitterschokolade und Leder endend. Ein Nobile, wie er sein sollte. 18/20

92
/100

Winespectator über: Vino Nobile di Montepulciano Asinone

-- Winespectator: Dark and brooding, this black cherry— and blackberry-laced red is supported by firm, ripe tannins and vibrant acidity. The structure imparts lift and extends the finish with spice, mineral and earth accents. Best from 2018 through 2024. 2,000 cases made. 92/100

Mein Winzer

Poliziano

Jahr für Jahr wird es schwieriger die Leistung dieser Kellerei von Federico Carletti gebührend zu würdigen. Bei Poliziano gestattet man sich einfach keinen Fehler.