Vin Jaune

Le Clos des Grives

Vin Jaune 2010

BIO

unkonventionell
voll & rund
exotisch & aromatisch
97+
100
2
Savagnin 100%
5
weiß
Gereift
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97+/100
6
Frankreich, Jura
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Vin Jaune 2010

97+
/100

Lobenberg: Nach insgesamt zehn Jahren der Reifung im Weingut - davon über 7 Jahre im Fass und der Rest in der Flasche - erscheint der Jahrgang 2010 im Jahr 2020 auf dem Markt. Der Savagnin wächst im Monopol-Weinberg Clos des Grives. Diesem sehr besonderen Terroir ohne benachbarte Weinlagen, alleine auf einem Hügel gelegen mit grandiosem Blick auf die Stadt Lons-le-Saunier also weit im Süden des Juras. Die Schafe des Nachbarn weiden zwischen den Reben. Seit 1968 wird hier zertifiziert biologisch gearbeitet, der Boden hat niemals chemischen Dünger oder Unkrautvernichter gesehen. Vin Jaune wird oxidativ ausgebaut, das heißt das Fass wird nicht aufgefüllt und er reift unter Florhefe. Um diesem Effekt noch mit dem Turbolader beizukommen, werden die biologisch reifenden Fässer bei Benoit Mulin nicht mehr im Keller, sondern im Dachstuhl ausgebaut. Hier machen sie die extremen Temperaturschwankungen des Alpenvorlandes mit. Im Winter ist es unter dem Dach nah am Gefrierpunkt und im Sommer drückend heiß. Was für eine irre Idee hier Wein auszubauen, aber Benoit sagt das gibt nochmal einen besonderen „Goût“. Die Winzer haben schon ein bisschen einen an der Waffel hier im Jura, aber im sehr positiven Sinne. Sie machen einfach mal und schauen was passiert, nur Handwerk und trial and error, keine Technik, reines Bauchgefühl. Genau wie beim „Baby-Vin Jaune“ Savagnin Solitaire, ist auch die Nase des Vin Jaune erstaunlich fein. Natürlich haben wir auch die Kraft, die tiefe Würze, Nussigkeit, frische Erde, das Salzige, fast Scharfe in diesem Wein, aber zugleich ist der Wein sehr elegant, ausgesprochen präzise und mittig. Das beste Pairing was es für einen solch feinen Vin Jaune gibt: Austern öffnen und das Wasser abschütten, eine kleine Nocke Salzbutter und einen Schuss Vin Jaune in die Auster geben. Das Ganze für eine Minute auf dem heißen Grill kurz von unten anwärmen bis die Butter angeschmolzen ist und dann direkt lauwarm in den Mund gleiten lassen. Das Jodige, Meersalzige der Auster verbindet sich mit seiner seidigen Textur mit der nussig-salzigen Würze des Vin Jaune. Das ist die größte Geschmacksexplosion, die man sich vorstellen kann. 97+/100

Diesen Wein weiterempfehlen