Villa Bucci

Villa Bucci Rosso 2010

93–94
100
2
Montepulciano 70%, Sangiovese 30%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2033
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Italien, Marken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Villa Bucci Rosso 2010

93–94
/100

Lobenberg: Etwas verhaltene, aber sehr feine Nase. Pflaume, Schwarzkirsche und dann schön ins Kräutrige überschwenkend, feine Wacholderbeere, schwarze Olive, Lorbeere. Nie plump, schon jetzt elegant mit dezenter Kraft. Im Mund schwarze, satte Kirsche mit schwarzer Johannisbeere und feinster Schlehe. Eine salzige Spur auf der Zunge. Wow. Das Tannin ist fantastisch gezähmt und am Gaumen breitet sich schlicht ein filigranes Muster aus. Es ist nie überbordend, keine Bombe. Eine kühle, elegante Stilistik. Um es auf einen Punkt zu bringen: hier ist kraftvolle Finesse im Glas. Mit etwas Geduld, hat dieser Rosso Piceno das Potential zu Höherem. Fein. 93-94/100

Mein Winzer

Villa Bucci

Die lange Weinbautradition der Familie Bucci reicht zurück bis in das 17. Jahrhundert. Inmitten der Region Castelli di Jesi betreibt die Familie auf inzwischen sagenhaften 988 Hektar Landwirtschaft. Angebaut werden Zuckerrüben, Mais, Weizen, und nur winzige 26 Hektar davon stehen unter Reben. Im...

Diesen Wein weiterempfehlen