Valpolicella Superiore Ripasso Capitel San Rocco

Tedeschi

Valpolicella Superiore Ripasso Capitel San Rocco 2016

fruchtbetont
saftig
voluminös & kräftig
92
100
2
Corvina 30%, Corvinone 30%, Rondinella 30%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92/100
Suckling: 93/100
6
Italien, Venetien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Valpolicella Superiore Ripasso Capitel San Rocco 2016

92
/100

Lobenberg: Auf den Schalen des Amarone vergorene Auslese der besten Valpolicella-Rebberge. Dunkles Rubinrot mit schwarzen Reflexen. Schöne, rotfruchtige Nase nach roten und schwarzen Kirschen, roten Johannisbeeren und etwas süße Maulbeere. Im Mund wieder satte rote und sogar schwarze Früchte, Milchschokolade und blonder Tabak, intensive Harmonie, dicht mit überragender Fruchtstruktur. Warm und rund mit wollüstigem Charme und mit schön eingebundener, bezaubernder Frucht und Säure. Ein Amarone ohne Süße. Eine kleine Sensation im Mund! 92/100

93
/100

Suckling über: Valpolicella Superiore Ripasso Capitel San Rocco

-- Suckling: A Valpolicella Ripasso that effortlessly combines ripeness and elegance. Fine blackberries, ripe plums and cocoa powder on the nose. The bright acidity and the supple tannins are beautifully integrated on the palate. Long and silky, dry finish. 93/100

Mein Winzer

Tedeschi

Seit Jahrtausenden wird hier ein besonderer Wein gezogen, den die Römer unter dem Namen Retico schätzten und der heute unter der klingenden Bezeichnung Amarone in die ganze Welt exportiert wird. Die Familie Tedeschi widmet sich seit nunmehr fünf Generationen dem Winzerberuf im Valpolicellatal. […]

Diesen Wein weiterempfehlen