Terroir al Limit

Terroir Historic Negre 2016

fruchtbetont
pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
strukturiert
92+
100
2
Garnacha 75%, Carinena 25%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2023
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 92+/100
Parker: 92/100
Gerstl: 17+/20
6
Spanien, Priorat
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Terroir Historic Negre 2016

92+
/100

Lobenberg: Das ist die neue Einstiegslinie von Dominik Huber. Eine Cuvée aus überwiegend Carinena und etwas Garnacha. Bei Terroir al Limit hat man natürlich keinen austauschbaren Rotwein im Glas, sondern eine Visitenkarte des Hausstils. Spontane Vergärung, Ausbau im Beton. Das ergibt eine zart dunkelwürzige Cuvée mit feiner Säure, griffigem Tannin und dezent rauchiger Reduktionsnote. Raffiniert aber zugänglich und dabei enorm individuell. So wie wir es von Dominik Hubers Spitzenweinen gewohnt sind. 92+/100

92
/100

Parker über: Terroir Historic Negre

-- Parker: I was delighted by the second vintage of the red 2016 Terroir Históric, which is produced following the more traditional style of the zone. It's a blend of Garnacha with 25% Cariñena from the nine villages, though the majority of grapes come from Scala Dei and La Morera—which are cooler villages than even Torroja—so the wine is fresher than the average in the region. They wanted something more than a fun semi-carbonic maceration red; they wanted some structure and length on the palate, as this line is produced for gastronomy. It's spicy and fresh, with fine tannins and great freshness, really easy to drink. It never sees any oak, as it's fermented and matured in concrete vats. This is a great improvement over the previous vintage. 10,000 bottles were filled in March 2017. This is a great Priorat for the by-the-glass market, sold at a very competitive price. 92/100

17+
/20

Gerstl über: Terroir Historic Negre

-- Gerstl: Transparentes Rubinviolett. Fruchtige Aromen von roten Waldbeeren, Weichselkirschen, Blaubeeren und dunklen Pflau- men mit einem Hauch Kräuter- würze, gepaart mit floralen Noten. Leichtfüssiger Gaumen mit feinen Tanninen, gut stützen- der Säure und rotfruchtigen Aro- men. Wieder rote Waldbeeren, Kirschen und Noten von schwar- zen Pflaumen. Der rote Històric endet mittelkräftig mit dezent mineralischem Abgang. Erfri- schender Wein aus einer sehr warmen Region, der im Sommer richtig Spass macht. 17+/20

Mein Winzer

Terroir al Limit

Was passiert, wenn ein Münchner im fernen Spanien ein Weingut aufbaut, sich das Knowhow von einem der größten Erzeuger Südafrikas einholt und beide das Ziel haben, nach burgundischem Vorbild Weine von Weltformat zu erzeugen?