Terra de Cuques 2016

Terroir al Limit

Terra de Cuques 2016

93+
100
2
Pedro Ximenez 90%, Muskateller 10%
3
Lobenberg 93+/100
Suckling 93/100
Parker 92/100
5
Weißwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2031
Verpackt in: 12er
6
Spanien, Priorat
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Terroir al Limit, C Baixas Font 10, 43737 Torroja del Priorat, SPANIEN


  • 29,50 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Terra de Cuques 2016

93+
/100

Lobenberg: Jeder, der meinte per se keinen Muskateller zu mögen, muss diesen Wein getrunken haben. Denn Dominik Huber erzeugt hier aus Muskateller und Pedro Ximenez eine grenzgeniale Cuvée. Zwiebelschalenfarben im Glas. Das Bouquet erinnert an Muskateller ohne Süße. Denn neben die getrockneten Rosen und der Litschi gesellen sich noch Feuerstein und eine leichte Hefenote. Am Gaumen ist der Wein federleicht, baut Spannung auf. Die Aromatik geht in süßlichere Noten, dabei ist der Wein selbst knochentrocken. Ein sehr animierender und leichtfüßiger Weißwein mit Aromen von frischen Mirabellen und Granny-Smith-Apfel. 93+/100

Suckling

Suckling über:Terra de Cuques 2016

93
/100

-- Suckling: Quite funky from reduction, but as it blows off, smoky and dried-pear notes emerge. Some good concentration and minerals, then the tannins kick in and make the bold finish firm. Better from 2019 and should age well. 93/100

Parker

Parker über:Terra de Cuques 2016

92
/100

-- Parker: The yeasty and aromatic 2016 Terra de Cuques was just about to be bottled, so I tasted the final blend, mostly Pedro Ximenez and 10% Muscat that was kept with skins and stems for a week and then with the fine lees until bottling around one year from the vintage. It has tannic structure and a seriousness on the palate, flavors and an aromatic profile very different from the other two whites from Terroir Al Limit. I don't remember such a strong yeasty character from previous vintages, but there is also austere minerality on the palate, a characteristic that I think is very nicely transmitted by the Pedro Ximenez. It's a fresh and balanced vintage. They expect to fill some 15,000 bottles in February 2018. 92/100

Mein Winzer

Terroir al Limit

Was passiert, wenn ein Münchner im fernen Spanien ein Weingut aufbaut, sich das Knowhow von einem der größten Erzeuger Südafrikas einholt und beide das Ziel haben, nach burgundischem Vorbild Weine von Weltformat zu erzeugen? Dominik Huber begann 2002 mit Eben Sadie im nordspanischen Priorat Terroir al Limit aufzubauen. In Rekordzeit erarbeiteten sich die beiden ein eindrucksvolles Renommee. [...]

Zum Winzer
  • 29,50 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 39,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte