Ghiaia Nera 2021

Tascante: Ghiaia Nera 2021

Zum Winzer

94+
100
2
Nerello Mascalese 100%
5
rot, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2034
Verpackt in: 6er
9
fruchtbetont
saftig
seidig & aromatisch
3
Lobenberg: 94+/100
Suckling: 92/100
6
Italien, Sizilien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Ghiaia Nera 2021

94+
/100

Lobenberg: In diesen Wein fließen die jungen Reben der Terrassenlagen. Alles umgeben von Eichen- und Kastanienbäumen. Ernte von Hand in kleinen Behältern, Vergärung im Edelstahl bei Temperaturkontrolle (25 – 30 Grad) , dann malolaktische Gärung und 12 Monate Ausbau in großer slawonischer Eiche. In der Nase haben wir zart duftende Walderdbeere, Kirsche und Vulkangestein. Dann am Gaumen wieder Kirsche und Cassis. Vibrierend und mineralisch, dabei in einen feinen Schmelz abgleitend, klar und saftig im Abgang. Eine tolle Einführung in diese faszinierende Rebsorte Nerello Mascalese und das Weingut Tascante. 94+/100

Jahrgangsbericht

2021 war ein sehr trockener Jahrgang auf Sizilien. Zudem war es der wärmste Jahrgang, den die Insel je erlebt hat – am 13. August wurden in Vittoria im Südosten satte 48,8 °C gemessen. Auch nachts wurde es dort in diesem Jahr nicht sehr viel kühler. Die Lagen am Ätna hingegen wurden zumindest nachts mit kühlender Luft aus den Hochlagen erfrischt. Die Lese im Oktober war eine Herausforderung, denn es musste zügig gelesen werden, bevor der Herbstregen einsetzte. Die Erntemenge war durch die Trockenheit des Sommers insgesamt zwischen 30 und 40 Prozent kleiner als gewöhnlich. Die konzentrierten, kleinen Beeren brachten dichte und strukturierte Weine hervor, die generell etwas breiter und körperreicher sind.

92
/100

Suckling über: Ghiaia Nera

-- Suckling: Sweet berry and orange peel with peach undertones as well as lemon blossom. Medium body, with crunchy fruit and a fresh and lightly chewy finish. Delicious wine now, showing volcanic character with ashy and smoky undertones. Drink or hold. 92/100

Mein Winzer

Tascante

Die Familie Tasca betreibt nun schon seit 190 Jahren Weinbau auf Sizilien. Als sie das Gut Regaleali erwarb, existierte Italien noch nicht und Sizilien wurde von den Bourbonen, dem Königshaus Spaniens, regiert.

Ghiaia Nera 2021