Studach Pinot Noir 2014

Thomas Studach

Studach Pinot Noir 2014

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
95–96
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
12,7% Vol.
Trinkreife: 2018–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Gerstl: 19/20
Parker: 93/100
6
Schweiz, Bündner Herrschaft
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Studach Pinot Noir 2014

95–96
/100

Lobenberg: Eine Hälfte Ganztraubenvergärung mit Stielen und Stängeln, die andere Hälfte entrappt. Sehr würzige Nase, die reifen Stiele kommen gut durch, geben die richtige Würze zur Walderdbeere und Waldhimbeere. Auch konzentrierte Herzkirsche darunter. Feine Mineralität, Milchschokolade. Sehr harmonischer Stil und trotzdem kraftvoll und würzig. Sehr balanciert für einen ganztraubengepressten Wein. Im Mund erstaunlich frisch. Auch hier kommt der Einsatz der Stiele positiv hervor. Auch die burschikose Eigenschaft der zum Teil noch im Weinberg befindlichen Schweizer Pinot-Klone tut dem Wein offensichtlich gut, macht ihn unverwechselbar. Rassige Säure, schöne Frische, salzige Mineralität und immer wieder tolle Krautwürzigkeit daneben, so dass Kirsche mit reifer Walderdbeere, Holunder, Johannisbrotbaum und sogar ein bisschen Koriander hin und her spielen. Im Nachhall kommt dann auch frische Zwetschge und Schattenmorelle, sogar ein klein wenig rote Johannisbeere neben Cassis. Das gibt schöne noble Frische am Ende. Gute Länge, ziemlich guter Wein. Auf dem gleichen Level wie der Chardonnay von Studach oder sogar etwas drüber. 95-96/100

19
/20

Gerstl über: Studach Pinot Noir

-- Gerstl: Wow diese Tiefe! Ein Duft von atemberaubender Schönheit und Klarheit, schwarze Kirschen der sinnlichen Art, intensiv, reich, komplex, aber auch sagenhaft fein, ein sublimes Parfüm der noblen Art. Am Gaumen ein reines Finessenbündel, wieder getragen von schwarzer Frucht, genial feine Tanninstruktur, herrlich saftig, rassig und mit Charme ohne Ende. Hey, ist das gut! Der Wein tanzt, der geht direkt ins Herz, einfach genial. Das ist praktisch der Gegenpol zum bombastischen 2013er, aber auch der verkörpert absolute Weltklasse mit seiner sublimen Eleganz. 19/20

93
/100

Parker über: Studach Pinot Noir

-- Parker: The 2014 Malanser Pinot Noir is a cuvée from five different vineyards planted with four different clones from Burgundy on slate and chalk. Fermented with 10% whole clusters and aged for 11 months in french barriques (70% new), this Pinot offers a clear, fresh and slightly oaky/toasty bouquet of ripe but also fresh Pinots. Full-bodied, fresh and firm on the palate, this is a silky textured, juicy and powerful red with fine tannins and a remarkably fresh acidity. 93/100

Mein Winzer

Thomas Studach

Das schon legendäre Kultweingut der Gantenbeins hat bewiesen, dass die Bündner Herrschaft Burgunder-Weine von außergewöhnlicher Qualität hervorbringt. Zum Glück gibt es noch einige wenige außergewöhnliche Winzer mehr.