Christmann

Spätburgunder trocken Königsbacher Ölberg 2010

94–95
100
2
Pinot Noir
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2014–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder trocken Königsbacher Ölberg 2010

94–95
/100

Lobenberg: Kommt erst jetzt, also mit dem Großen Gewächs vom Idig, auf den Markt. Der Ölberg produziert wohl die kräftigsten Weine der gesamten Mittelhaardt. Die lange Reifezeit ist daher absolut gerechtfertigt. Die Aromentiefe ist berauschend. Rote Früchte in Hülle und Fülle, feine Gewürznoten und ausgesprochene Mineralität. Klingt zunächst einmal banal, ist es aber nicht. Kaum ein anderer in Deutschland produzierte Rotwein ist in seiner Stilistik näher an einen Grand Cru aus dem Burgund herangekommen. Die Verwandtschaft zum Idig kann man erst auf den zweiten Blick festmachen. Beide Weine zusammen sind eine absolute Traum-Kollektion von der so gut wie alle Rotweinwinzer Deutschlands träumen dürften. Bravo! 94-95/100

Mein Winzer

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. Die Umstellung hat einen Nebeneffekt: Christmanns Weine erreichen trotz längerer Vegetationsperioden und höherer physiologischer...