Meyer-Näkel

Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken 2019

strukturiert
pikant & würzig
seidig & aromatisch
95–96+
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96+/100
Lobenberg in Wiesbaden: 96–98/100
Suckling: 94/100
6
Deutschland, Ahr
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken 2019

95–96+
/100

Lobenberg: Alle GGs haben in 2019 ungefähr zwei Drittel neue Barriques gesehen. Nur kleine Rappenanteile von 5 bis maximal 10 Prozent. Die hohe Konzentration und Grundphenolik des Jahrgangs sind schon so reichhaltig und kraftvoll, dass es nicht mehr Rappen braucht. Die Struktur ist für sich genommen schon immens und sehr beeindruckend. Die GG-Lage Silberberg schließt direkt an die GG-Lage Kräuterberg an. Ein langgezogener, überwiegend terrassierte Hang oberhalb von Ahrweiler, der sich in Richtung Rhein zieht. 100 Prozent Steillage mit reiner Südausrichtung auf 110 bis 180 Metern Höhe. Geringer Ertrag von rund 30 hl/ha und mehrfacher Handselektion. Hier steht ein Gemisch aus diversen alten Klonen. Der Vorbesitzer hat hier eine Selection Massale aus alten Ahr-Rebstöcken gepflanzt, die unglaublich viele unterschiedliche Genetiken enthält. Kühle, dunkelfruchtige Nase, Kakaopulver, Bleistiftabrieb, Schwarzkirsche. Reichhaltig und einnehmend charmant im Mund, versammelt, druckvoll und intensiv, süß und reich, aber dennoch behält es Fokus. Dunkle Kirsch- und Waldbeerfrucht wird von feinem Rauch und etwas moosigem Waldboden begleitet. Lang, kraftvoll und intensiv, mit deutlicher Mineralprägung der Ahr, auch wenn der Pfarrwingert vielleicht noch typischer auf der Schiefermineralität läuft. Meyer-Näkels haben es wirklich geschafft dem Jahrgang bei aller Kraft auch Brillanz und Finesse zu entlocken. 95-96+/100

96–98
/100

Lobenberg in Wiesbaden über: Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken

-- Lobenberg in Wiesbaden: Würzige Schiefer-Nase, Staub, Regen auf nassem Stein, Hagebutte, Schwarzkirsche, Blut. Tiefe, enorme Würze im Mund, Schiefer und Blut und reiche konzentrierte Himbeere mir Pflaume, getrocknete Blaubeerschalen. Eindeutig und mit allem was er hat Ahr, Schieferwürze. Die Ahr ist so untypisch für das Burgund, man mag es nicht oder liebt es. Wenn man es liebt, dann ist Meyer Näkel ganz vorne. 96-98/100

94
/100

Suckling über: Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken

-- Suckling: Lovely, fragrant black and sour-cherry nose with some floral notes. Excellent structure and integration of fruit and oak are married to serious concentration. Long, structured and mineral finish. Drinkable now, but best from 2022. 94/100

Mein Winzer

Meyer-Näkel

Dass das Weingut Meyer-Näkel für feinste Spätburgunder von den Schiefer-Steillagen der Ahr steht, ist seit Jahrzehnten kein Geheimnis. Schon der Großvater und der Vater sind Legenden des deutschen Spätburgunders, da sie von Anfang an einen ganz eigenen Stil prägten. Aber auch was die beiden Töchter...