Dautel

Spätburgunder Schupen Großes Gewächs 2015

95
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
Parker: 92/100
6
Deutschland, Württemberg
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Schupen Großes Gewächs 2015

95
/100

Lobenberg: Spätburgunder auf Gipskeuper, in geringem Ertrag gelesen. Das ist eine gut windgeschützte Südlage. Christian praktiziert auch die Grünlese, um den Ertrag gering zu erhalten, die volle Aromatik in die wenigen Trauben zu bringen. Ausbau sowohl in neuem, als auch gebrauchtem Holz. Ja, dieser Wein hat mich auf Anhieb derartig verblüfft, dass ich nun Dautel neben meinen Top-Winzern Aldinger, Jürgen Ellwanger und Hirth in Württemberg aufnehmen musste. Zart röstiges Bouquet, aber mehr Würze als Rauchigkeit. Dahinter wie bei einem Vosne-Romanée auch Rosenblätter, eine dunkle aber klare Frucht. Sauerkirsche, Schlehe und etwas Hagebutte. Am Gaumen schiebt der Wein kräftig, legt sich über den Gaumen und breitet sich dann mit Himbeere, auch Hagebutte und etwas Johannisbeere aus. Kräftig, aber gut balanciert und dabei sehr tief in der Aromatik. Ein hedonistischer Spätburgunder. Ich finde ihn großartig! 95/100

92
/100

Parker über: Spätburgunder Schupen Großes Gewächs

-- Parker: --Parker: Dautel's 2015 Schupen Spätburgunder GG opens with a perfectly ripe and juicy but pure, complex dark berry and cherry bouquet with floral, spicy/peppery and even meaty aromas. It is a ripe, dense, concentrated, vital, fresh and pure Pinot Noir with power, drive and tension as well as spicy, refreshing tannins and good grip. This 2015 is very intense and long but still very young, a promising talent that should develop very well over the years in bottle. Tasted at the 'VDP Grosses Gewächs' presentation in Wiesbaden in August 2017 and five weeks later again in my home office. 92/100

Mein Winzer

Dautel

Das Weingut Dautel in Bönnigheim zählt zu den ganz großen Traditionsbetrieben Württembergs. Das liegt vor allem an Vater Ernst Dautel, denn der war schon in den frühen 80ern Pionier und Revolutionär.