Aldinger

Spätburgunder Rose Reserve 2019

93–94
100
2
Spätburgunder 100%
5
rosé
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Falstaff: 93+/100
6
Deutschland, Württemberg
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Rose Reserve 2019

93–94
/100

Lobenberg: Hergestellt im Saignée Verfahren, also Abzug aus der Rotweinerzeugung. Gärung im Barriquefass, dann weitere 8-monatige Reifung auf der Feinhefe im selben Barrique. Die Nase ist expressiv und mit deutlich rauchigem Charakter vom Holz. Kaffeebohnen und Toffee kämpfen mit Aprikose, Waldhimbeere und Weihrauch um die Vorherrschaft. Wunderbar berauschend in seiner Fruchtintensität und dem satten Druck am Gaumen. Die vitale Säure macht ihn saftig und animierend, mit frischen Waldbeeren und viel pikanter Grapefruit im Finale. Wow, was für ein Rosé! So saftig, so schmackhaft und überhaupt nicht einsilbig. Sehr stilvoll, spannend und ausgewogen mit einem langen Nachhall. 93-94/100

93+
/100

Falstaff über: Spätburgunder Rose Reserve

-- Falstaff: Eher moderat in der Farbgebung, dafür umso spannender in der Nase und am Gaumen. Im Duft ein Potpourri von Himbeeren, Erdbeere und einer leichten Kräuternote. Am Gaumen ergänzt das nahezu ideal eingebundene Holz die sehr saubere Frucht, abgefedert von sehr guter Säure. Ein stattliche Roséwein mit großem Potenzial und würzigem Nachhall. Nicht nur ein mit hohem Anspruch und durchdacht gemachter, eigenständiger Rosé, sondern auch ein perfekter Begleiter zu Gerichten mit Krustentieren. 93+/100

Mein Winzer

Aldinger

In Fellbach, unweit entfernt von der Landeshauptstadt Stuttgart, befindet sich der VDP-Traditionsbetrieb Aldinger. Das älteste und bekannteste Weingut Fellbachs existiert schon seit 1492.