Spätburgunder - Pinot Noir 2020

Georg Breuer

Spätburgunder - Pinot Noir 2020

pikant & würzig
fruchtbetont
saftig
94
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder - Pinot Noir 2020

94
/100

Lobenberg: Die Trauben wachsen nur im Rüdesheimer und Lorcher Berglagen, überwiegend Rottland und Schlossberg, auch Pfaffenwies. Französische Genetik, vor rund 20 Jahren gepflanzt. Trotz dem sehr reifen, intensiven Jahrgang gibt es in 2020 wie schon 2019 keine Reserve-Version, hier steckt also alles vom Besten mit drin. Relativ kurze Maischezeit von nur einer Woche, komplett entrappt, restliche Gärung im Edelstahl für rund einen Monat und Ausbau dann in kleineren Holzfässern verschiedener Größen, sowohl französische als auch deutsche. Tendenziell eher früh gelesen. Sehr würzige Nase mit sehr intensiver, brutal dichter Frucht. Wollüstige reife Kirsche, ein bisschen schwarzer und roter Pfeffer. Viel Energie und Saftigkeit im Mund, die Säure und Vibration der schiefrigen Böden kommt auch im sehr reichen Jahr 2020 voll durch. Salzig, griffig, herbsaftige Schwarzkirsche, Kakaopulver, Lorbeerblatt. Tannine sind sehr fein und durch die zurückhaltende Vinfikation eher hintergründig gehalten. Wow, 2020 ist schon unglaublich intensiv, ein richtiger Blockbuster-Jahrgang, der aber in Theresas Händen natürlich dennoch so fein und spannungsgeladen wie möglich gehalten ist. 94/100

Mein Winzer

Georg Breuer

Bernhard Breuer zählte zu den ganz großen Vordenkern des Deutschen Weinbaus. Das eigentliche Ausmaß seines Wirkens zeigt sich erst eine Generation später. Breuer war einer, der für Deutschlands Weine lebte und deren Potenzial frühzeitig erkannte.