Spätburgunder Königsbacher Ölberg Erste Lage trocken 2018

Christmann

Spätburgunder Königsbacher Ölberg Erste Lage trocken 2018 BIO

95–96
100
2
Spätburgunder 100%
3
Lobenberg 95–96/100
5
Rotwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2037
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Christmann, Peter-Koch-Str. 43, 67435 Gimmeldingen, DEUTSCHLAND


  • 36,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

lobenberg

Lobenberg über:Spätburgunder Königsbacher Ölberg Erste Lage trocken 2018

95–96
/100

Lobenberg: Der Königsbacher Ölberg hat einen sehr komplexen Boden mit etwas Lehm, Buntsandstein und Kalkmergel. Ein Weinberg, der durch seine süd-östliche Ausrichtung die Morgenwärme wie ein Kessel einfängt. Es ist die Verlängerung des Idig in Richtung Deidesheim. Der Ölberg Spätburgunder wird mit einem Rappenanteil von 30% vergoren. Der Ausbau erfolgt genau wie beim Idig Spätburgunder im Barrique mit 40 Neuholz-Anteil. Eine wunderbare Nase, kühl, verspielt, floral, Veilchen, Blaubeere, feine Schattenmorelle, etwas Holunder. Ein bisschen Thymian und schwarzer Pfeffer von den Rappen, daneben auch feine Extraktsüße ausstrahlend. Harmonisch, verwoben und strahlend klar. Etwas heller und feiner im Charakter als der Gimmeldinger Ortswein. Am Gaumen sehr schick, elegant und total geschliffen. Dunkle, süße Kirsche, Blaubeere und Schlehe, ein bisschen Chambolle Musigny in dieser blaurotfruchtigen, filigranen Charmeoffensive. Die 2018er von Christmann sind nochmal merklich feiner geworden. Alles ist total reif, geschliffen und fein. Viel florale Verspieltheit in dieser kühlen Art mit zarter, samtig-reifer Säure. Tänzelnd und auf der Zunge schwebend, immer mehr zarte Veilchen als üppiger Holunder. Nichts drückt, nichts ist hart oder unreif. Sehr geschliffenes Tannin und ganz feines Salz begleiten den aromatischen, floralen Nachhall. Ein Tänzer, filigran und poliert. Das ist der Weg zur Größe, wenn das hier so weiter geht ist die erste Reihe in der Pfalz auch im Rotwein-Bereich sehr bald erreicht. Ein hochfeiner Genuss. 95-96/100

Mein Winzer

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der siebte Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. [...]

Zum Winzer
  • 36,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 48,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte