Christmann

Spätburgunder Gimmeldingen Ortswein trocken 2017

BIO

seidig & aromatisch
saftig
93
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
Gerstl: 18/20
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Gimmeldingen Ortswein trocken 2017

93
/100

Lobenberg: Gimmeldingen ist für Mittelhaardt-Verhältnisse eher eine kühle Gemeinde, hier kommen auch die rassigsten Rieslinge von Christmann her. Eine sehr klassische pfälzer Spätburgunder Nase. Die Kirsche ist eher dunkel, etwas Orangenschale, frische Erde, etwas Hagebutte, eine dunkelwürzige Nase, ein klein wenig Pfeffer, ein wenig Rauch nur ein Hauch Holunder. Am Gaumen zunächst betont kühl, sehr saftig, intensiv mit knackiger Säure, wow, wirklich ein rassiger Antritt im Mund. Hier etwas verspielter als in der Nase wirkend, die Frucht wird blauer, auch floraler, Veilchen, Blaubeeren, auch dunklere Kirsche aber nicht üppig, ein bisschen Sauerkirsche sorgt für Frische und Strahlkraft am Gaumen. 93/100

18
/20

Gerstl über: Spätburgunder Gimmeldingen Ortswein trocken

-- Gerstl: Der kommt schon ganz schön aus der Tiefe und strahlt ein delikates Parfum aus schwarz- und rotbeeriger Frucht aus. Wunderschöner Terroirausdruck und sehr viel Charakter. Dieser Wein hat einen ungeheuren Charme in sich und lädt unaufdringlich ein ihn zu geniessen. Es ist die Symphonie dieser verspielten Fruchtaromen und herrlicher Terroirwürze, welche diesen Wein prägt. Das ist Genuss pur und äusserst delikat. Auch strukturell hat dieser Weine eine sehr gute Qualität was ihm diese Balance bringt. Frisch und jederzeit Saftig mit einem guten Schmelz unterlegt zeigt er sich enorm trinkfreudig. Ein richtiger Charakterkerl. 18/20

Mein Winzer

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. Die Umstellung hat einen Nebeneffekt: Christmanns Weine erreichen trotz längerer Vegetationsperioden und höherer physiologischer...