Spätburgunder Dernauer Blauschiefer VDP Ortswein trocken 2019

Meyer-Näkel

Spätburgunder Dernauer Blauschiefer VDP Ortswein trocken 2019

seidig & aromatisch
fruchtbetont
93
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
Suckling: 93/100
Parker: 91/100
6
Deutschland, Ahr
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Dernauer Blauschiefer VDP Ortswein trocken 2019

93
/100

Lobenberg: Leider wurde Familie Näkel, wie viele andere, sehr hart von der Flutkatastrophe an der Ahr getroffen. Produktion, Vinothek, Schatzkammer und Weinlager wurden geflutet. Der Jahrgang 2020 wurde komplett weggespült, 2019 und 2018 lagen in einem extra Flaschenlager in Dernau. Dieses wurde zwar geflutet, die Flaschen konnten aber gerettet werden. Obwohl alles sorgfältig gereinigt und komplett neu verkapselt wurde, sind die Etiketten teilweise verschmutzt oder beschädigt. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, wenn sie einen der Flutweine aus den Jahrgängen 2018 und 2019 kaufen. Die Korken, sowie die Weine sind davon unberührt und unbeschädigt. Handlese aus Schiefer-Steillagen in kleine Boxen. Keine zu lange Maischegärung von etwas über zwei Wochen, dann Ausbau in zwei- bis vierjährigen Barriques für zehn Monate. Die Nase ist rauchig, pfeffrig und kühl, fast ein bisschen mysteriös in der dunklen Würze. Ein kleiner Touch Graubünden ist hier mit dabei. Schwarzkirsche, Sauerkirsche, Schlehe, Veilchen. Dazu eine steinige Kühle, die an Feuerstein, Granit, schwarzen Tee und Eukalyptus denken lässt. Kein spürbarer Holzeinfluss nur Gestein und Würze. Unglaublich geschliffen und präzise in der Art, wie sie typisch für die feinnervige Spannung des Blauschiefers ist. Der Mund ist phänomenal, transparent, saftig, strahlend und klar. Immer geradeaus auf dunkler Kirsche, Holunder und feinem Cassis laufend, fast stahlig in der Frische und Präzision, dann aber charmant und saftig auffächernd. Aber trotz dieser wunderschönen Charmeattacke bleibt es verblüffend kühl, feingliedrig, glockenklar, ziseliert. Schattenmorelle, Cassis und Holunder in einer erfrischenden Kühle, die den gesamten Nachhall beherrscht. Die Tannine sind dermaßen fein in den Wein verwoben, dass ich beinahe vergas sie zu erwähnen. Das ist schon herausragend in dieser Art und es ist mir ein Rätsel wie Meyer-Näkel diese perfekte Fruchtreife mit dieser kühlen mineralischen Strahlkraft verbunden hat. Geradezu magisch, wirklich bezaubernd. 93/100

93
/100

Suckling über: Spätburgunder Dernauer Blauschiefer VDP Ortswein trocken

-- Suckling: Very fragrant, thanks to the slew of black-fruit aromas and the pronounced violet note. Very elegant on the medium-bodied palate with fine tannins that neatly interlock with forthright minerality and discreet oak to create a very appealing harmony. Long, polished finish. From the commune of Dernau where the bedrock is blauschiefer, or blue slate. Drink or hold. 93/100

91
/100

Parker über: Spätburgunder Dernauer Blauschiefer VDP Ortswein trocken

-- Parker: The Dernau 2019 Spätburgunder Blauschiefer opens with a deep, wild and spicy bouquet of perfectly ripe dark cherries and berries along with crystalline slate aromas. Pure, fresh and stimulatingly salty on the palate, this Spätburgunder (a.k.a. Pinot Noir) is silky textured, lush and generous but precise and stimulatingly salty and tannic on the clean and fresh finish. A gorgeous medium-weight red wine from great Dernau terroirs. 13% stated alcohol. Natural cork. Tasted in November 2021. 91/100

Mein Winzer

Meyer-Näkel

Der Name Meyer-Näkel steht für feinste Spätburgunder von den spektakulären Schiefer-Steillagen der Ahr – das ist bereits seit Jahrzehnten kein Geheimnis mehr. Die Schwestern Maike und Dörte Näkel führen heute erfolgreich in dritter Generation fort, was bereits ihr Vater und Großvater – beides...