Spätburgunder Bürgstadter Berg Erste Lage

Rudolf Fürst

Spätburgunder Bürgstadter Berg Erste Lage 2018

seidig & aromatisch
strukturiert
94
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
Gerstl: 19/20
Falstaff: 94/100
Parker: 92–93+/100
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
19
/20

Gerstl über: Spätburgunder Bürgstadter Berg Erste Lage

-- Gerstl: Der Duft verwöhnt ganz sanft die Nase, das ist fein, fein und nochmals fein, so raffiniert kann nur ein grosser Pinot duften. Auch am Gaumen ist das purer Charme, ein Leichtgewicht und doch mit einer immensen Ladung köstlichster Aromen, edle Rasse und wunderbare Extraktsüsse sind in vollendeter Balance. Das ist burgundische Pinot-Eleganz, immer auf der eher schlichten, sympathisch unaufdringlichen Seite, ein grosser Pinot, der aber niemals anstrengend wird, einfach die unendliche Leichtigkeit des Seins. 19/20

94
/100

Falstaff über: Spätburgunder Bürgstadter Berg Erste Lage

-- Falstaff: In der Nase ein intensiver Duft von reifer Kirsche, Himbeere, Geißblatt und feinen Röstaromen, am Gaumen reifes intensives Tannin, perfekte Struktur mittlerer Körper, lebendige Säure und wiederum intensive Aromatik. Großer Nachhall. Nahe am Großen Gewächs. 94/100

92–93+
/100

Parker über: Spätburgunder Bürgstadter Berg Erste Lage

-- Parker: The 2018 Bürgstadter Berg Spätburgunder includes grapes of the grands crus Centgrafenberg and Hundsrück and opens with a more toasty/oaky bouquet of super ripe and juicy cherries. Silky textured, very intense and also powerful on the palate, this is a big and tight, firmly structured and rather tannic Pinot that has been aged in 25% new barriques. This is a charming, even smooth and sweetish Pinot trio from the Centgrafenberg and at least 35% Hundsrück. Terribly fresh, salty and tensioned. Great aging potential and pretty close to the GG level. Tasted as a barrel sample in January 2020. To be bottled in April this year. 92-93+/100

Mein Winzer

Rudolf Fürst

Franken ist Frankreich nicht nur phonetisch ganz nahe. Wer behauptet, dass exzellenter Pinot Noir, also Spätburgunder nur aus dem in Frankreich gelegenen Burgund stammt, hat mindestens die letzte Dekade verschlafen.

Diesen Wein weiterempfehlen