Rosso di Montalcino 2021

Siro Pacenti: Rosso di Montalcino 2021

Zum Winzer

92–93
100
2
Sangiovese 100%
5
rot, trocken
15,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2033
Verpackt in: 6er
9
frische Säure
strukturiert
voluminös & kräftig
3
Lobenberg: 92–93/100
6
Italien, Toscana, Montalcino
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Rosso di Montalcino 2021

92–93
/100

Lobenberg: Zum Weingut Siro Pacenti gehören zwei recht gegensätzliche Weinbergslagen. Die ursprüngliche Lage des Weinguts, der im Norden Montalcinos auf Tonböden gelegene Pelagrilli und der im Süden gelegene Piancornello, von welcher die jüngeren, circa 15-jährigen Reben in den Rosso kommen. Für 12 Monate in gebrauchten Barriques ausgebaut. Das ist ein kraftvoller, moderner Power-Rosso! Reife, rote Beeren, Kirschen und Kirschkompott. Vollpräsent, mit dem Lautstärkeregler aufgedreht. Im Mund saftig reife Kirschen balanciert mit fein strukturierten, fast kalkigen Tanninen. Etwas dunkle Schokolade und Lakritz mit Blaubeeren. Am Ende bleibt ein Hauch Vanille und feine Würze. Trotz all der Power ist das zugleich ein fokussierter Rosso und mit seinen fein aneinander gereihten Tanninen hat er auch viel Charme. Wollüstig und cremig. 92-93/100

Mein Winzer

Siro Pacenti

Giancarlo Pacentis Miniweingut in Montalcino umfasst weniger als 15 Hektar und gehört zu der kleinen Elite qualitätsbesessener Winzer wie Valdicava, Giulio Salvioni und Poggio di Sotto.

Rosso di Montalcino 2021