Silvaner Thüngersheimer Johannisberg Rothlauf Großes Gewächs 2020

Rudolf May: Silvaner Thüngersheimer Johannisberg Rothlauf Großes Gewächs 2020

BIO

Zum Winzer

98
100
2
Silvaner 100%
5
weiß, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2038
Verpackt in: 6er
9
voll & rund
exotisch & aromatisch
3
Lobenberg: 98/100
Suckling: 98/100
Jancis Robinson: 18/20
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Silvaner Thüngersheimer Johannisberg Rothlauf Großes Gewächs 2020

98
/100

Lobenberg: Rothlauf ist eine der Top-Lagen von May. Der Weinberg ist über 50 Jahre alt. Die Weinbergsarbeit geschieht bei May nach Bioland-Zertifizierung, der Ausbau im Stückfass aus heimischer Spessart-Eiche mit langem Hefelager, auch ein Teil Edelstahl und Betonei. So eine schicke, geschliffene, elegante Nase, Weihrauch, Pumpernickel, schöne Mandarinenfrucht, Kamille und Wiesenblüten. Enorme Präzision für einen Silvaner, fast Riesling-artig. Saftig und druckvoll mit animierender Grapefruitbitternote, herb, kräutrig, steinig, kühl und ruhig. Das ist kein Blockbuster, kein Schreihals, er zeigt sich eher aristokratisch verschlossen in der Jugend und entfaltet sein Potenzial über die lange Reifung. Er hat unglaublich viel Dichte und Substanz, die sich in der großen Länge zeigt, aber es kommt eben ohne jegliche Wucht oder Kraftmeierei, bleibt leise und feinziseliert in hell-steiniger, salzig unterlegter Frucht. Dabei kommt aber auch so viel Frische, Säure und Mineralität durch, dass der Wein keineswegs fett wird. Im Gegenteil, der 2020er hat erstaunlich viel Zug und schlanke Frische unter seiner strukturellen Kraft. Durch seinen Schliff und die prägnante Salzspur bleibt er trinkfreudig und fokussiert. Wer Silvaner liebt, sollte stets ein paar gereifte Jahrgänge Rothlauf im Keller haben. 98/100 // Lobenberg in Wiesbaden: Gelbe Birne mit Limette unterlegt. Stein, Estragon, Coreander. Im Mund Phenolik, Tannin, unreife Birne, deutliche Maischestandzeit, aber genau das macht den Wein spannend. Druckvoll, ich hätte 2020 nicht so powervoll erwartet, ziemlich lang. Ein Godello aus Valdeorras hätte Pate stehen können, cool climate und mineralisch. Spannend. 96-97/100

98
/100

Suckling über: Silvaner Thüngersheimer Johannisberg Rothlauf Großes Gewächs

-- Suckling: A new dimension of dry silvaner! The enormously deep and complex nose of dried herbs and wild berries drags you into this incredibly concentrated and vibrant wine, which has a massive structure that gives it huge presence on the palate. All of this might be too much for you in this very youthful form, but we find it totally captivating. The dried-herb and stony finish doesn’t want to stop! From organically grown grapes with Naturland certification. Drinkable now, but best from 2022. Screw cap. 98/100

18
/20

Jancis Robinson über: Silvaner Thüngersheimer Johannisberg Rothlauf Großes Gewächs

-- Jancis Robinson: Gone are the ripe, cloying yellow fruits of Silvaners past, replaced instead with nuanced, delicate aromas of smoke, meadow flowers, crisp pear and green apple straight off the autumn tree. Taut and concentrated palate with loads of citrus fruit and herbal elegance. A deep, palpable minerality picks up where the fruit leaves off, spinning a fascinating tale of sandstone and shell limestone, as layered and complex as the tectonic fault on which the vines grow. Thrilling acidity, and it goes without saying that longevity is strong in this one. The salty lemon kiss on the finish leaves you eager for another glass. A stunning highlight of the vintage. 18/20

Mein Winzer

Rudolf May

Rudolf May aus dem kleinen Winzerörtchen Retzstadt, nördlich von Würzburg, ist ein ruheloser Geist. Immer auf der Suche nach den kleinen Veränderungen, die seine Arbeit perfektionieren.