Silvaner Sulzfelder Alte Reben Ortswein trocken 2021

Zehnthof Luckert

Silvaner Sulzfelder Alte Reben Ortswein trocken 2021

BIO

voll & rund
94+
100
2
Silvaner 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Silvaner Sulzfelder Alte Reben Ortswein trocken 2021

94+
/100

Lobenberg: Das ist der Ortswein Plus von den Alten Reben zwischen 40 und 60 Jahren alt, die in der Großen Lage Maustal stehen. Die Trauben für diesen Silvaner stammen komplett aus ökologischem Anbau von eigenen Reben, Naturland- und Bio-zertifizert. Spontangärung und Ausbau im großen Holz mit Hefelager bis zur Füllung im Frühjahr. Da es keinen Silvaner Gutswein gibt in 2021, ist der Sulzfelder Ortswein der Einstieg und dieser Wein aus der GG-Lage der Ortswein mit Turbolader. Im typischen Luckert Stil ist das kein lauter Silvaner, der mit Kraft protzt, sondern ein ganz fein gezeichneter, eleganter Ausdruck. Mit schöner Kräuterfrische und leichtem Hefepolster unterlegt. Erinnert fast ein wenig an die Hefenoten eines Champagners mit dem langen Hefelager, mehlige Bauernbrotkruste, grüne Mandarine, Mandarinenschale, Kumquat. Am Gaumen dicht, samtig und saftig, mit diesem cremig-feinen Stil, der Luckerts Weine stets auszeichnet. Schöne gelbe Frucht mit zitrischen Einflüssen. So zart und seidig, ganz unaufgeregt und nobel. Auch ein großartiger Speisenbegleiter mit dieser sehr eleganten Art und dank der reduzierten, ganz feinen Frucht. Die zarte Säurestruktur frischt den dichten Fruchtausdruck perfekt auf, steht aber nie im Vordergrund. Wunderbar geschmeidiger Nachhall mit sanftem Druck, glockenklar und hell. Was für ein unglaublich schöner Silvaner-Stil, den Luckert macht, einfach köstlich. 94+/100

Mein Winzer

Zehnthof Luckert

Das Weingut Luckert ist ein echtes Familienunternehmen. Aktuell wird es von Ulrich, Wolfgang und Sohn Philipp Luckert und deren Familien geleitet. Ulrich hat beim Fürstlich Castell’schen Domänenamt gelernt, Wolfgang beim Würzburger Bürgerspital, Philipp bei Fürst in Bürgstadt.