Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken

Meyer-Näkel

Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken 2018

Neu

strukturiert
pikant & würzig
seidig & aromatisch
95+
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 94/100
Falstaff: 94/100
6
Deutschland, Ahr
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken 2018

95+
/100

Lobenberg: Eine 100 prozentige Steillage mit reiner Südausrichtung auf 110 bis 180 Metern Höhe. Geringer Ertrag von rund 30 hl/ha und mehrfacher Handselektion. Wie alle GGs des Weingutes in rund 70% neuen Barriques für etwa 18 Monate ausgebaut, dann weitere 6 Monate Flaschenlager im Weingut. Enorm dichte Farbe und ebenso dicht gewirkt ist der Duft, der aus dem Glas strömt. Blaubeere, schlanke Brombeere, Schwarzdorn und Schokolade, mit wunderbarer Süße in der reichen Frucht, aber ganz weit weg davon gekocht zu sein. Der Ausdruck ist graphit-mineralisch, steinig und präzise. Das Bouquet wird von der sehr fein eingebundenen Eichenwürze des sehr guten Holzeinsatzes getragen. Dann tauchen auch rotfruchtigere Aromen auf, Johannisbeere, Herzkirsche, Hagebutte, darunter schicke Röstnoten. Reichhaltig und einnehmend charmant im Mund, versammelt, druckvoll und intensiv, süß und reich, aber dennoch behält es Fokus und Schwarzkirsche, Brombeere, Rauch, Unterholz, Espresso und Schwarztee. Durchaus etwas mediterran angehaucht in seiner Fülle und kraftvollen Struktur, aber es geht eben nicht nur in die Breite, sondern auch geradeaus, behält eine mineralische Definition an den Seiten. Dazu die mundwässernde Saftigkeit der Frucht, die über verführerische Noten von dunkler Schokolade läuft im Nachhall. Ein bisschen Schwarzwälderkirsch-Remiszenz, jedenfalls ist hier ist ordentlich was los im Mund und ausgesprochen köstlich ist es noch dazu. Das passt schon richtig gut. 95+/100

94
/100

Suckling über: Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken

-- Suckling: A concentrated, well-structured pinot noir with plenty of black cherry, this makes quite a bold statement on the palate, but is very well balanced. Long, substantial finish with nice minerality. Drink or hold. 94/100

94
/100

Falstaff über: Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken

-- Falstaff: Verschlossen, dunkle Beeren und Bitterschokolade, auch Grüntee, und mineralisch-brenzlige Noten. Cremiger Fond, fast süß in der Gaumenmitte, mürb-körniges Tannin, dicht, sehr kräftiger Extrakt, ein Brocken von Wein mit sehr langer Lebenserwartung. 94/100

Weingut über: Spätburgunder Silberberg Großes Gewächs trocken

-- Weingut: Alte Rebstöcke, nachhaltige Weinbergsarbeit, konsequente Ertragsreduzierung und eine schonende Handlese bilden die Grundlage für diesen Wein. Der Ertrag liegt bei ca. 30 hl/ha. Die Trauben werden schonend in kleinen Kisten ins Weingut transportiert, Spontangärung, 20 Tage Mazerationszeit auf der Maische, Ausbau im Barrique (70% Neuholzanteil) auf der Feinhefe für 18 Monate, anschließend 6-monatige Flaschenlagerung. Unfiltrierte Abfüllung. Charaktervoller Wein mit lebendigem Aromenspiel von floralen, kräutrigen und fruchtigen Komponenten. duftigem Aromenspiel von Kirsche und roten Beerenfrüchten in Kombination mit dezenten Kräuternoten und Schokolade. Komplexer und vielschichtiger Wein, dessen gute Säure- und Tanninstruktur viel Spannung am Gaumen erzeugt.

Mein Winzer

Meyer-Näkel

Dass das Weingut Meyer-Näkel für feinste Spätburgunder von den Schiefer-Steillagen der Ahr steht, ist seit Jahrzehnten kein Geheimnis. Schon der Großvater und der Vater sind Legenden des deutschen Spätburgunders, da sie von Anfang an einen ganz eigenen Stil prägten. Aber auch was die beiden Töchter...

Diesen Wein weiterempfehlen