Occhipinti

Siccagno 2018

pikant & würzig
seidig & aromatisch
saftig
strukturiert
93–94
100
2
Nero d'Avola 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Suckling: 92/100
6
Italien, Sizilien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Siccagno 2018

93–94
/100

Lobenberg: Hier haben wir Arianna Occhipintis Interpretation des sizilianischen Klassikers Nero d’Avola. Ein charaktervoller Wein mit viel schwarzer Kirsche, Schlehe, etwas Sauerkirsche, ein kreidig-hefiger Schleier liegt über der Frucht, auch eine zarte Süße unterlegt die Nase. Am Gaumen haben wir Nero d’Avola-typisch eine Komposition aus dunklen Früchten, reife Brombeere, Zwetschke, Pflaume, Blaubeere, aber nicht ins Marmeladige abdriftend, sondern auf der frischen Seite der Dunkelfruchtigkeit bleibend. Cassiwürze, eine an saftige Blutorange erinnernde Säurestruktur mit mürbem, kreidig abklingendem Tannin im Nachhall. Dieser Nero-d’Avola fernab des Mainstreams ist definitiv eine erfrischende Auslegung dieser Rebsorte! 93-94/100

92
/100

Suckling über: Siccagno

-- Suckling: A fragrant and graceful nero d'avola with so much lively red-cherry and plum fruit, together with so many spicy nuances. The tannins are so beautifully integrated that the palate feels lacy and almost transparent. Only right at the finish does it turn pleasantly dry. Drink or hold. 92/100

Mein Winzer

Occhipinti

Arianna Occhipinti ist kein unbekannter Name. Ihr Onkel ist Giusto Occhipinti, Mitbegründer von COS auf Sizilien. Arianna widmet sich ihrer Heimat und damit den Rebsorten Frappato und Nero d’Avola.