Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2014

Schlossgut Diel

Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2014

leicht & frisch
frische Säure
96–97
100
2
Pinot Blanc, Pinot Noir
5
weiß
Gereift
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2014

96–97
/100

Lobenberg: Eine Cuvee aus Pinot Noir und Pinot Blanc. 92 Monate auf der Hefe. Der Wein wurde vinifiziert im Barrique. Überwiegend gebrauchtes Holz. Dann die 92 Monate auf der Hefe in der Flasche. Diel hat zwei grandiose Sekte. Einerseits das Goldloch, der Riesling-Sekt, der wirklich phänomenal war nach 92 Monaten Hefelager und Holzfassausbau. Und nun eine Champagner-Version Cuvee Mo aus Burgundersorten. Das ist natürlich eine tolle Ergänzung, und das ist ein völlig anderer Wein. Die Nase ist noch deutlich mehr in die Cassis-Richtung gehend. Recht massiv. Cassis, Pfirsich, Aprikose. Schöne Preiselbeeren dazu. Unglaublich dicht und reich. Richtig viel Druck im Mund aufbauend. Schiebend. Auch hier wieder Cassis und Preiselbeere, die ganz besonders hervorsticht. Stark in die rote Frucht gehend. Wahrscheinlich mit verbundenen Augen als Rose-Sekt definiert. Aber er ist klar und brillant. Langer Nachhall vom langen Hefelager. Schöne Salznote. Dieses insgesamt schlanke, perfekte Sekt-Jahr bringt eben genau das, was fette Jahre nicht können. Der Wein hat einen irren Nachbrenner, braucht aber Zeit. Ich würde ihn genau wie das Goldloch sicherlich 3 bis 4 Jahre noch nicht anfassen. Dafür hält er lange. Ich setze ihn auf den gleichen Level wie das Goldloch, auch wenn er die Spitzencuvee des Hauses Diel ist. Auf jeden Fall gehört dieser Sekt zusammen mit dem Goldloch zur aller ersten Reihe der Sekte Deutschlands. 96-97/100

Mein Winzer

Schlossgut Diel

Von der Nahe kommen nicht nur einige der besten Rieslinge des Landes, auch die weißen und roten Burgundersorten gehören zur Crème de la Crème.