Schlossgut Diel

Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2006

Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2006
RebsorteRebsorte
Pinot Noir 55%
Chardonnay 45%
BewertungBewertung
Gerstl 19/20
Lobenberg 96+/100
WeinWein
Weißwein
barrique
gereift
flaschengaerung
perlend
13,0% Vol.
Trinkreife: 2013 - 2026
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Nahe
Allergene
Sulfite

  • 45,00 €

0,75 l · 22572H

60,00 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Schlossgut Diel

Abfüller - Schlossgut Diel, Burg Layen 16, 55452 Rümmelsheim, DEUTSCHLAND


Gerstl

Gerstl über:
Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2006

19/20
-- Gerstl: 85 Monate Hefelager, degorgiert im September 2014. Es ist der gleiche, den wir schon letztes Jahr angeboten hatten, er lag jetzt einfach nochmals länger auf der Hefe. Es ist die letzte Charge 2006er. Das ist Noblesse pur, dieser verführerische reife Ton in Verbindung mit edler Mineralität und ganz feiner Frucht. Am Gaumen ist das so etwas von sagenhaft fein, die pure Eleganz, der tänzelt leichtfüssig über den Gaumen, da ist diese Sinnlichkeit, die man grossen Champagnern zuschreibt, die ich dort aber nur selten finden kann. Ich probiere ihn immer und immer wieder, mit wachsender Begeisterung. Die Länge des Nachhalls ist eindrücklich und vor Allem die Vielfalt der Aromatik, grosse Klasse. 19/20
Internet

Internet über:
Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2006

-- Internet: -- VINUM: Helles Goldgelb. In der Nase sehr reif und komplex, mit edlem Firn, dazu Kräuter und Gebäck. Im Gaumen vielschichtig und voll. Angepasste Herbe im Abgang. 17/20
Lobenberg

Lobenberg über:
Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2006

96+/100
Lobenberg: Im Weingut Diel hat man sich seit Jahren daran gemacht zum besten Sekt-Produzenten Deutschlands zu werden. Die 2006er Champagner-Cuvee aus Pinot Noir und Chardonnay ergibt hier einen Akkord, wie man ihn sonst nur aus der nicht so weit entfernten und preisträchtigen Prickelregion in Frankreich kennt. Das Rückgrat des Pinot Noirs gibt diesem cremigen Stoff einen noblen Rahmen vor. Das breite Aromenspektrum wird von einer wunderschönen Frische getragen. Die Grundweine des 2006er wurden vor dem großen Regen in der letzten September/ ersten Oktoberwoche geerntet, also nicht befallen von der klassischen Problematik Botrytits in 2006. Im Barrique vergoren er Grundwein, wie in der ersten Liga der Champagne. Danach 6-9 Monate Verbleib auf der Hefe im Holzfass. Dann Versektung in der Flasche und Verbleib auf dem Hefelager für 69 Monate. Exrtrem cremige Nase, deutlich Pinot-Noir-geprägt. Feine Walderdbeere, auch ein wenig Cassis, auch ein wenig frische Zwetschge. Dann kommt ein wenig Exotik, ein wenig Passionsfrucht, Mango, helle weisse Birne. Feine Mineralik zeigend. Sehr druckvoller Mund. Kraftvoll, saftig. Im Stil eine Jacquesson-Champagners, zugleich erstaunlich trocken. Stilsicher, guter Geradeauslauf mit sehr langem Nachhall. Insgesamt deutlich feiner und finessereicher als von der Nase zu erwarten. Grandioser Sekt, für mich zusammen mit dem Goldloch der beste Sekt Deutschlands. 96+/100
Mein Winzer

Schlossgut Diel

Von der Nahe kommen nicht nur einige der besten Rieslinge des Landes, auch die weißen und roten Burgundersorten gehören zur Creme de la Creme. [...]

Zum Winzer
  • 45,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 60,00 €/l

Ähnliche Produkte